2019 September 26

Verschiedenes

Kommentar verfassen

Wir sind klimaneutral – so geht’s!

von Isabel Funke

Econ Referenten-Agentur ist klimaneutral

Klimaneutralität lautet das Gebot der Stunde. Für uns in der Econ Referenten-Agentur sind Klima- und Umweltschutz seit jeher ein Anliegen. Deswegen sind wir nicht nur die Redneragentur mit der größten Auswahl an Nachhaltigkeitsexperten wie Klaus Töpfer, Joschka Fischer, Claudia Kemfert, Ernst Ulrich von Weizsäcker oder Hans-Joachim Schellnhuber, mit denen wir seit vielen Jahren zusammenarbeiten.

Sondern wir setzen seit langem alles daran, unseren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. Was wir an CO2 nicht vermeiden können, wird kompensiert. Bisher geschah das über Spenden an Atmosfair.

Ab jetzt stellen wir unsere Agentur über Plant-for-the-Planet klimaneutral. Auf die Idee brachte uns unser Redner Felix Finkbeiner, der Plant-for-the Planet im Alter von 9 (!) Jahren gegründet hat. Fasziniert hat uns seine Vision, weltweit eine Billion Bäume zu pflanzen, um ein Viertel des jährlich vom Menschen verursachten CO2-Ausstoßes zu binden.

Klimaneutralität – wie geht das?

Gemäß dem Klimaschutz-Dreisatz „Vermeiden – Verringern – Kompensieren“ nutzen wir öffentliche Verkehrsmittel und das Fahrrad für Dienstfahrten und den Weg zur Arbeit. Unsere gesamten Büroabläufe sind digitalisiert und somit (fast) papierlos. Unsere Heizkörper werden über Energiespar-Regler gesteuert und die Bürogeräte nachts ausgeschaltet.

Auf diese Weise können wir unseren CO2-Abdruck niedrig halten, 2018 lag er bei knapp drei Tonnen. Errechnet haben wir ihn über eine CO2-Grobbilanz. Das geht zum Beispiel mit dem Ecocockpit der Energieeffizienzagentur NRW.

Wir pflanzen 500 Bäume pro Jahr

Unser Partner für die Kompensierung ist seit diesem Jahr die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet, mit der wir einen Dreijahresvertrag geschlossen haben. Dieser setzt sich aus drei Komponenten zusammen:

  • dem Erwerb und der Stillegung von Emissionsminderungs-Zertifikaten
  • der Pflanzung von jährlich 500 Bäumen durch Plant-for-the-Planet sowie
  • der Unterstützung von Akademien, die Kinder und Jugendliche zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ausbilden.

Dieses auf Langfristigkeit angelegte Konzept hat uns überzeugt, auch wenn es deutlich teurer ist als eine Kompensation zum Beispiel über Atmosfair.

Möchten Sie ebenfalls Bäume pflanzen und klimaneutral werden? Machen Sie einen ersten Schritt und laden Sie unseren Redner Felix Finkbeiner zu Ihrer Veranstaltung ein.

Auf dieses Thema gibt es noch keine Reaktionen

Es sind keine Kommentare erlaubt.