2013 September 13

Für Sie entdeckt, Verschiedenes

Kommentar verfassen

Wolfgang Wiegard reloaded – oder: ein Weiser im Euro-Fieber kriegt die Krise

von Barbara Boesmiller

ECON_Redner_Wiegard_Wolfgang

Zu allererst: Nein, unser Redner Wolfgang Wiegard ist streng genommen kein Weiser mehr – also kein „Wirtschaftsweiser“. Weise ist er aber natürlich schon noch. Und außerdem Musiker. Und Sänger. Und Theaterschauspieler. Und Theaterautor. Und ganz nebenbei natürlich Berater, Vortragsredner, Wissenschaftler. Jetzt sind Sie überrascht? Dann geht es Ihnen wie uns, als wir auf seine vielfältigen Talente aufmerksam geworden sind. Da wäre also sein Theaterstück „Wir kriegen die Krise“. Und seine „Rentnerband“ Gray Earls Music Ltd., in der er singt und Gitarre spielt…

Was dabei herauskommt, wenn sich Wolfgang Wiegard und Band auf die Bühne stellen, sind mitreißender Rock’n’Roll und gefühlvolle Blues-Stücke. Und ganz besondere Perlen wie diese hier, das „Euro-Fever“:

Auf der Theaterbühne kriegt Wolfgang Wiegard kein Fieber, sondern die Krise. Humorvoll und mit deutlichen Worten nimmt er im Turmtheater Regensburg die Finanzkrise und die angeblichen „Gier-Banker“ aufs Korn. Und stellt als Finanzprofessor Wolfgang lapidar fest: „Ich profitiere von der Krise. Ich berate jeden. Jeden, der gut zahlt. Guter Rat ist halt teuer.“

Dabei spielt er die Rolle nicht nur, er hat sie wie das ganze Stück selbst geschrieben – zum größten Teil in einem gemeinsamen Urlaub mit seinem Freund Hans-Werner Sinn, seines Zeichens Chef des Ifo-Instituts. Einen kleinen Einblick in das Stück gibt es hier, im Turmtheater Regensburg wird es noch bis in den Dezember hinein aufgeführt.

Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen – oder Sie engagieren Wolfgang Wiegard einfach für Ihr nächstes Event!

 

Auf dieses Thema gibt es noch keine Reaktionen

Es sind keine Kommentare erlaubt.