2016 Mai 02

Live dabei

Kommentar verfassen

Gerd Gigerenzer: Einfache Regeln für den Umgang mit Risiken

von Isabel Funke

Erinnern Sie sich noch an die Meldung der Weltgesundheits-Organisation, wer täglich 50 Gramm Wurst isst, erhöhe sein Darmkrebsrisiko um 20 %? Wenn Sie anhand dieser auf den ersten Blick alarmierenden Zahl zum Vegetarier geworden sind, sind Sie einem klassischen Denkfehler aufgesessen. Denn es handelt sich dabei um den relativen Risikoanstieg – in absoluten Zahlen steigt das Risiko gerade mal von 5 auf 6 Prozent.

ECON Redner Gerd Gigerenzer Vortrag Umgang mit RisikoProf. Dr. Gerd Gigerenzer war auf Einladung der Deutschen Forschungsgemeinschaft nach München gekommen, um über den „Umgang mit Risiko und Unsicherheit – Wie man die richtigen Entscheidungen trifft“ zu sprechen. Anhand zahlreicher Beispiele zeigte der Psychologe und  Direktor des Harding-Zentrums für Risikokompetenz, wie leicht wir uns verunsichern lassen.

Fragen Sie immer nach der Referenzgröße!

Wenn es um Risiken geht, reagieren wir oft emotional und hinterfragen zu wenig. Wir fürchten uns vor Terroranschlägen, obwohl die Gefahr, vom Blitz getroffen zu werden, viel höher ist.

Und was bedeutet zum Beispiel ein Regenrisiko von 30 %? Umfragen zeigen, dass jeder etwas anderes darunter versteht: Regnet es in 30 % der Zeit oder in 30 % der Region? Oder sind drei von zehn Meteorologen der Meinung, dass es regnen wird? Ohne eine Referenzgröße, so Gigerenzer, lässt sich das Risiko nicht einschätzen.

Wissen und Mut für gute Entscheidungen

Gerd Gigerenzer brachte jede Menge weiterer Beispiele vor allem aus dem Gesundheitsbereich, in dem die Verunsicherung besonders groß ist. Um hier die Risikokompetenz und die Entscheidungsfähigkeit in der Bevölkerung zu verbessern, hat das Harding-Zentrum Faktenboxen zu Nutzen und Risiken medizinischer Behandlungen ins Netz gestellt.

„Sapere aude!“ – diesen Kant’schen Ratschlag gab Communicator-Preisträger Gerd Gigerenzer am Ende seines kurzweiligen Vortrags den Zuhörern mit auf den Weg.  Denn für die richtigen Entscheidungen braucht es Mut und Wissen.

Auf dieses Thema gibt es noch keine Reaktionen

Es sind keine Kommentare erlaubt.