2020 Oktober 09

Live dabei

Kommentar verfassen

Vergeude keine Krise – Virtuelle Weinprobe mit Impulsvortrag von Anja Förster

von Isabel Funke

ECON Redner Anja Foerster beim Wine Tasting

Wie können Unternehmen ihren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern etwas bieten, wenn Präsenzveranstaltungen gerade schwierig sind? Unsere Rednerin Anja Förster hat dafür das perfekte Angebot. Zusammen mit einigen anderen kreativen Menschen hat sie ein virtuelles Veranstaltungsformat aus der Taufe gehoben – mit Impulsvortrag, Weinprobe und Networking. Mittwochabend war die Premiere.

Ausgestattet mit drei Weingläsern und sechs Fläschchen Wein sitze ich vor meinem Laptop. Eine hübsch aufgemachte Weinkiste hat der Postbote vor einigen Tagen ins Haus gebracht.

Die Veranstaltung wird aus einem Pfälzer Weinkeller in unsere Wohnzimmer gestreamt. Anja Förster gibt in ihrem 15-minütigen Vortrag „Vergeude keine Krise!“ Impulse für den Umgang mit großen Veränderungen und Unsicherheit. „Machen Sie geistige Inventur, überdenken Sie Dogmen und Überzeugungen, experimentieren Sie mit neuen Ideen!“ lautet ihr Rat. Dabei dürfen – oder sollen sogar – Fehler passieren. Denn „Ein Unternehmen ohne Niederlagen ist kreativ tot“, zitiert sie Alberto Alessi. Deshalb werden bei Alessi Erfolge mit Bier gefeiert, Misserfolge dagegen mit Sekt.

Als geselliger Teil des Abends folgen dann Weinprobe und Networking. In zwei Verkostungsrunden stellt Weinwelt-Chefredakteurin Ilka Lindemann drei Weiß- und drei Rotweine vor. Über ein Umfragetool können wir mitteilen, welcher Wein uns am besten geschmeckt hat. Und in zwei Breakout-Sessions werden wir in kleine Gruppen eingeteilt und können uns mit anderen Gästen unterhalten. Das funktioniert sehr gut. Und hat den Vorteil, wie eine Teilnehmerin sagt, dass man neue Menschen kennenlernt, wo man sich bei Präsenzveranstaltungen doch immer zu Leuten stellt, die man schon kennt.

Fazit: Online ist viel mehr möglich, als nur Laptop aufklappen und Zoom starten. Gerne beraten wir Sie zu innovativen Konzepten und erfahrenen Dienstleistern für hybride oder komplett virtuelle Veranstaltungen.

Auf dieses Thema gibt es noch keine Reaktionen

Es sind keine Kommentare erlaubt.