2019 November 11

Live dabei

Kommentar verfassen

Jens-Uwe Meyer: Digitale Gewinner scheitern schneller – und besser

von Barbara Boesmiller

Foto Vortrag Jens-Uwe Meyer

Der Weg zum Italiener im Nachbarort? Die schnellste Strecke zum Möbelhaus am Stadtrand? Ohne Navi geht heute nichts mehr, doch noch vor ein paar Jahren hätten Sie bei solchen Fahrten sicher nicht den Stadtplan bemüht…

Was der Kunde morgen will

Jens-Uwe Meyer ist Management-Berater für Innovationskultur und disruptive Innovation und für ihn ist der direkte Griff zum Navi ein Paradebeispiel für unseren „Digital Lifestyle“. Genauer gesagt dafür, wie Digitalisierung Bedürfnisse schafft, die früher keine waren. Das gilt beileibe nicht nur im privaten Bereich.

Bei seinem Vortrag vor Fondsmanagern und Investoren im Mainzer Hyatt-Hotel schärft Jens-Uwe Meyer den Zuhörern ein: Digitalisierung entsteht nicht durch die Bedürfnisse der Kunden, sie erzeugt sie erst. Und wenn der Kunde freitags sagt, diese oder jene digitale Innovation brauche er ganz sicher nicht, kann seine Meinung montags eine ganz andere sein.

Unter dem Titel „Wie Vermögensverwalter zu digitalen Gewinnern werden“ erklärt Meyer mit geschickt ausgewählten Beispielen zunächst Grundprinzipien unseres „Digital Lifestyle“:

  • Technische Möglichkeiten – nicht nur Notwendigkeiten – erzeugen Veränderung
  • Kompetenz wird standardisiert – was gestern der Mensch erledigt hat, macht heute die Technik
  • Effizienz nimmt radikal zu – Technik ermöglicht eine radikale Form der Optimierung
  • Crowdifikation ersetzt komplexe zentrale Organisationen

Nichts tun? Schneller Scheitern!

Doch was heißt das für Fondsmanager, Investoren und jeden, der im digitalen Zeitalter lebt und arbeitet? Jens-Uwe Meyer zählt auf:

  • Bekämpfen Sie die Techniken und Prinzipien (Stichwort: Crowd) der Digitalisierung nicht, sondern nutzen Sie sie – und zwar immer so optimal wie möglich.
  • Denken Sie technische Abläufe und Kundenbedürfnisse ganz neu – schließen Sie nicht aus der Vergangenheit auf die Zukunft.
  • Zer-denken Sie Innovationen nicht, sondern handeln Sie – auch wenn Sie unsicher sind!

Für Jens-Uwe Meyer ist dies der zentrale Punkt,  ist er doch selbst auch als Software-Unternehmer tätig: Handeln ist riskant, und tausend digitale Möglichkeiten erzeugen Unsicherheit. Trotzdem, so betont er in seinem kurzweiligen Vortrag, ist schneller Scheitern billiger und damit immer besser als Untätigkeit. Vor allem aber entsteht so Freiraum für die nächste digitale Innovation…

Sie wollen Jens-Uwe Meyer für einen Vortrag buchen? Bitte hier entlang!

Auf dieses Thema gibt es noch keine Reaktionen

Es sind keine Kommentare erlaubt.