2012 Juni 25

Verschiedenes

Kommentar verfassen

Die Agentur unterwegs am Kochelsee

von Marion Gissing

Kochel am See: idyllische Landschaft, große Kunst und gutes Essen – das ideale Ziel für unseren Betriebsausflug! So machten wir uns letzten Freitag mit dem Zug auf den Weg von München nach Kochel.

Erster Stopp war das Franz Marc Museum, das auf einem kleinen Hügel liegt und eine wunderbare Sicht auf den Kochelsee und den Herzogstand bietet. Im Inneren kann man bedeutende Werke des Malers und Grafikers Franz Marc bestaunen, der Wegbereiter für den Expressionismus in Deutschland gewesen ist. Berühmt wurde Franz Marc vor allem durch seine Tierdarstellungen, und diese haben wir auch gebührend bewundert. Schade, dass uns das nötige Kleingeld fehlt, um ein solches ausdrucksstarkes Bild zuhause an die Wand zu hängen. 😉

Das Team vor dem Franz Marc Museum

Nach einem überaus leckeren Essen im Museumsrestaurant  „Zum blauen Reiter“ ging es dann bei wunderbarem Wetter (*hüstel*) über den spektakulären Felsenweg nach Schlehdorf.

Auf abenteuerlichen Pfaden wanderten wir entlang des Kochelsees.

Angela Janzen in der Felswand

Neben vielen botanischen Sehenswürdigkeiten bot sich uns auch ein Blick über den nebelverhangenen See.

 Und da es etwas regnerisch war, legten wir einen Teil der Strecke mit dem Boot zurück.

 Zum Abschluß gab’s noch etwas Süßes!

 

 

 

 

Auf dieses Thema gibt es noch keine Reaktionen

Hinterlassen Sie eine Antwort