2012 Mai 23

Live dabei

Kommentar verfassen

Sascha Lobo über Social Media oder Warum Uli Hoeneß Fußballfans die Handys abnehmen könnte…

von Isabel Funke

Ein bisschen Berlin wehte durch den Raum, als der Blogger und Internetexperte Sascha Lobo gestern Abend beim Wissensforum 2012 der Süddeutschen Zeitung die Bühne betrat.

Mit leichter Ironie begann er seinen Vortrag „Wie das Netz die Gesellschaft verändert … und was das für professionelle Kommunikation bedeutet“: Weil er nicht in München, sondern in Berlin wohne, wo man für eine Wohnung so viel Miete bezahle wie in München für eine Garage, könne er es sich leisten, den ganzen Tag im Internet zu surfen statt regelmäßig zu arbeiten.

Wir Zuhörer erlebten einen unterhaltsamen, spannenden und informationsreichen Abend. Sascha Lobo hat das Talent, die aktuellen Entwicklungen im Internet anschaulich und gut strukturiert darzustellen und seine Ausführungen mit einer satten Prise trockenen Humors zu würzen. Anhand vieler Beispiele und Internetseiten zeigte er, wie Social Media Gesellschaft und Wirtschaft immer stärker verändern und neue Kommunikationsformen und Geschäftsmodelle entstehen.

Kontrollverlust als Preis für digitale Vernetzung

Natürlich ist dabei Facebook immer wieder Dreh- und Angelpunkt. So gibt es inzwischen Firmen, die Projektteams wie bei Facebook organisieren, weil die Menschen bei Facebook bekanntlich am Bildschirm bleiben… Die Fluglinie KLM bietet ihren Kunden die Möglichkeit, sich einen Sitznachbarn mit ähnlichen Facebook-Interessen zu wählen. Und wer meint, er sei gar nicht bei Facebook, ist es indirekt womöglich doch – über die Telefonkontakte eines Freundes.

Dass die fortschreitende digitale Vernetzung auch ihre Kehrseite in Form von Kontrollverlust hat, verschweigt Lobo nicht. Die Diskussion um Streetview ist noch bestens in Erinnerung. Und wenn Fans bei Fußballspielen ihre Handy-Videos live über die Seite qik.com in alle Welt senden, dann würde ihnen sicher nicht nur Uli Hoeneß am liebsten die Handys abnehmen…

Sascha Lobo gelingt es in seinem Vortrag, Ängste und Vorbehalte gegenüber den neuen Medien abzubauen und die Zuhörer neugierig zu machen auf die vielen Möglichkeiten, die das Internet gerade auch Unternehmen bietet. Das zeigten auch die vielen Fragen, die Lobo beim anschließenden Buchsignieren noch sehr umfassend beantwortet.

 

Auf dieses Thema gibt es noch keine Reaktionen

Hinterlassen Sie eine Antwort