2011 Juni 17

Interviews

Kommentar verfassen

Frauen-Fußball-WM 2011 – Drei Fragen an…

von Marion Gissing und Barbara Boesmiller

Urs Meier, als FIFA-Schiedsrichter einer der besten Unparteiischen der Welt und inzwischen Fernsehkommentator und Redner, zur Frauen-Fußball-WM in Deutschland.

Unter dem Motto „20Elf von seiner schönsten Seite“ wird vom 26. Juni bis 17. Juli 2011 die Endrunde der 6. Frauen- Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland ausgetragen. Die deutsche Frauen-Fußballnationalmannschaft will dabei ihren Titel verteidigen.

Urs Meier, würden Sie bei dieser WM gerne ein Spiel pfeifen?

Nein, da ich a) zu alt bin und b) die Frauen diese Spiele sehr gut leiten. Trotzdem wäre ich sehr gerne als Zuschauer oder Kommentator dabei.

Der Frauen-Fußball hat in den letzten Jahren aufgeholt, heißt es oft, beim Publikumsinteresse und bei der Qualität der Spiele. Sehen Sie das auch so?

Absolut, ich verfolge den Frauenfußball seit 1999 intensiv. Die Entwicklungen sind frappant und es macht richtig Freude, diese Spiele zu verfolgen. Ich bin sicher, dass diese WM in Deutschland viele begeistern wird und es nochmals einen Entwicklungsschub geben wird, vielleicht sogar ein zweites Sommermärchen.

Und zu guter Letzt natürlich: Ihr Tipp für den WM-Sieg?

Der Weltmeistertitel geht nur über die deutsche Mannschaft.

Auf dieses Thema gibt es noch keine Reaktionen

Hinterlassen Sie eine Antwort