0
Profilbild: Nicola Baumann

Nicola Baumann

Eurofighter-Pilotin, Finalistin bei der Initiative "Die Astronautin"

Themen: Innovation & Wissenschaft, Sport & Abenteuer

Tags: Weltraum, Neue Redner, Außergewöhnliches

Rednervideos

Nicola Baumann

Elf Männer waren im All, aber keine einzige Frau. Das ist die bisherige Bilanz der deutschen Raumfahrer – und Nicola Baumann trat an, sie zu ändern.

Ihre Leidenschaft für das Fliegen entdeckte die 1985 Geborene schon als Jugendliche und sammelte beim Drachenfliegen erste Erfahrungen. Weil sie für eine Pilotenausbildung bei der Lufthansa ein paar Zentimeter zu klein war, ging Nicola Baumann 2002 zur Bundeswehr, um Kampfpilotin zu werden. Sie ist heute eine von nur drei Frauen, die den Eurofighter fliegen.

Nicola Baumann hat Maschinenbau studiert, trägt inzwischen den Dienstgrad Major und hat in den USA mehrere Jahre lang selbst Piloten ausgebildet .

Zusammen mit Insa Thiele-Eich – der Tochter des deutschen Astronauten Gerhard Thiele – setzte sich Nicola Baumann bei der Initiative „Die Astronautin“ gegen 400 Mitbewerberinnen durch. Wie ihre Mitfinalistin begann sie, sich auf einen zehntägigen Aufenthalt auf der ISS vorzubereiten, der für 2020 geplant ist. Inzwischen ist sie allerdings aus der Initiative ausgestiegen, weil ihr dieser Weg nicht als der richtige für sie erschien.

Ihren Kindheitstraum, ins All zu fliegen, wird Nicola Baumann weiter verfolgen. Das Ziel könnte auch Mond oder Mars heißen, denn “Ich möchte Pionierarbeit leisten”, so Nicola Baumann.

Ende November 2017 kürten die Boston Consulting Group und die Wirtschaftswoche Nicola Baumann zur „Vordenkerin des Jahres“. Die Jury hat sie überzeugt, weil sie “technische, physische und gesellschaftliche Grenzen überwindet.”

Bei ihren unterhaltsamen Vorträgen erfahren die Zuhörer von Nicola Baumann, wie sie mit Zielstrebigkeit, Disziplin und einem Quentchen Glück ihre Träume verwirklicht.

Nicola Baumann als Rednerin anfragen
  • Von Träumen, Disziplin und dem richtigen Quentchen Glück!
Zum Seitenanfang