Gerne beraten wir Sie persönlich: +49.89.547 26 19-0 info@econ-referenten.de

Profilbild: Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Oberbürgermeister von Wuppertal, langjähriger Präsident des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie

anfragen empfehlen merken
  • Biografie
  • Themen
  • Publikationen

Als Präsident und wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie leitete Uwe Schneidewind von 2010 bis 2020 eine der größten Forschungseinrichtungen und führenden Think Tanks der Nachhaltigkeitsforschung in Deutschland. Aufgrund seiner Kandidatur für den Posten des Oberbürgermeisters von Wuppertal beendete er seine Tätigkeit beim Wuppertal Institut am 30. April 2020 und kehrte an die Bergische Universität Wuppertal zurück, um seine Professur für „Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit“ wieder aufzunehmen. Am 28. September 2020 gewann er die Stichwahl um das Amt des Wuppertaler Oberbürgermeisters und leitet nun die Geschicke der bergischen Metropole.

Was Uwe Schneidewind antreibt, ist die Vision einer sozial und ökologisch gerechten Welt im 21. Jahrhundert. Im Zentrum seiner Arbeit steht die Große Transformation unserer Wirtschaft mit dem Ziel, Naturverbrauch und Wohlstandsentwicklung zu entkoppeln. Thematisch geht es dabei zum Beispiel um nachhaltiges Produzieren und Konsumieren, künftige Mobilitätskonzepte sowie die Energie-, Stadtentwicklungs- und Klimapolitik.

Uwe Schneidewind ist Mitglied diverser Gremien und Institutionen, darunter der Club of Rome, der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) und der Wissenschaftliche Beirat des BUND. Zudem ist er Vorsitzender der Kammer für Nachhaltige Entwicklung der Evangelischen Kirche in Deutschland. 2016 wurde er mit dem B.A.U.M.-Umweltpreis im Bereich Wissenschaft ausgezeichnet, 2020 verlieh ihm Frank-Walter Steinmeier das Bundesverdienstkreuz für sein herausragendes wissenschaftliches Engagement und seine Impulse zur Weiterentwicklung der Nachhaltigkeits- und Transformationsforschung.

Während der Amtszeit als Oberbürgermeister steht Uwe Schneidewind nur eingeschränkt und in ausgewählten Kontexten als Redner zur Verfügung. Details erfragen Sie gerne bei unserer Agentur.

Uwe Schneidewind als Redner anfragen
  • Biografie
  • Themen
  • Publikationen
  • Nachhaltige Transformationsprozesse in den Bereichen Energie, Verkehr, Städte
  • Zukunftstreiber Umwelt und Ressourcen - Wie ermöglichen neue Energie- und Mobilitätskonzepte den Umgang mit reduzierten Ressourcen?
  • Die Große Transformation oder die Kunst gesellschaftlichen Wandels
  • Weitere Themen nach Vereinbarung
  • Biografie
  • Themen
  • Publikationen
  • Die Große Transformation: Eine Einführung in die Kunst gesellschaftlichen Wandels, 2018
  • Damit gutes Leben einfacher wird: Perspektiven einer Suffizienzpolitik, 2013 (zus. mit Angelika Zahrnt)
Uwe Schneidewind als Redner anfragen

Weitere Infos zu Prof. Dr. Uwe Schneidewind

2020 September 28

Für Sie entdeckt

Uwe Schneidewind neuer Oberbürgermeister von Wuppertal

Blog Bild

Wir gratulieren Uwe Schneidewind zum Sieg in der Stichwahl um das Amt des Wuppertaler Oberbürgermeisters. Weiterlesen

2020 September 14

Verschiedenes

Uwe Schneidewind holt die meisten Stimmen bei OB-Wahl in Wuppertal

Blog Bild

Unser Redner Prof. Dr. Uwe Schneidewind liegt mit 40,8 % der Wählerstimmen klar vor Amtsinhaber Andreas Mucke. Beide gehen nun am 27. September 2020 in die Stichwahl. Weiterlesen

2020 Juli 16

Für Sie entdeckt

Bundesverdienstkreuz für Uwe Schneidewind

Blog Bild

10 Jahre lang leitete Uwe Schneidewind das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, eine der größten Forschungseinrichtungen und führenden Think Tanks der Nachhaltigkeitsforschung in Deutschland. Nun wurde er von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Geehrt werden damit... Weiterlesen

2018 Oktober 10

Interviews

Uwe Schneidewind über Zukunftskunst, Mut und den nächsten Zivilisationssprung

Blog Bild

Die Erderwärmung schreitet unerbittlich voran. Um sie zu stoppen, bedarf es schneller und weitreichender Veränderungen in der Industrie, bei der Energieerzeugung, der Landnutzung, dem Städtebau sowie im Verkehr. Das fordert aktuell nicht nur der Weltklimarat, sondern auch unser Redner Uwe Schneidewind in seinem neuen Buch "Die Große Transformation". Wir haben ihn dazu interviewt. Weiterlesen