Gerne beraten wir Sie persönlich: +49.89.547 26 19-0 info@econ-referenten.de

Profilbild: Prof. Dr.   Bernhard Pörksen

Prof. Dr. Bernhard Pörksen

Medienwissenschaftler, Kommunikationsforscher, Autor

anfragen empfehlen merken
  • Biografie
  • Themen
  • Publikationen
Redner Video

Alle senden, posten und kommunizieren - über Produkte, Unternehmen oder Marken. Im digitalen Zeitalter gelten völlig neue Spielregeln, die man kennen muss. Sie bieten große Chancen, bergen aber auch Risiken. Bernhard Pörksen beschreibt als unterhaltsamer Aufklärer mit analytischem Tiefgang die neuen Gesetze der Öffentlichkeit.

Er zeigt, wie die digitale Medienwelt funktioniert und Kommunikation gelingt. Als Redner und Impulsgeber auf Tagungen und Kongressen, vor Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik, in kleiner Runde ebenso wie vor großem Auditorium, fasziniert und inspiriert der eloquente Bestsellerautor mit Geschichten und Fallbeispiele, die im Besonderen das Allgemeine zeigen.

Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Kunst der Kommunikation, die Ökonomie der Aufmerksamkeit, das Krisen- und Reputationsmanagement im Zeitalter totaler Transparenz, Inszenierungsstile in Politik und Showbiz sowie die Dynamik von Skandalen.

Bernhard Pörksen studierte Germanistik, Journalistik und Biologie, Kurz nach dem Ende seines Studiums schrieb er zusammen mit dem Physiker und Philosophen Heinz von Foerster das Buch „Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners“, das heute als Klassiker des systemischen Denkens gilt. Nach Stationen an den Universitäten Greifswald und Hamburg wurde er 2008 auf den Lehrstuhl für Medienwissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen berufen.

Pörksen ist Kommunikator aus Leidenschaft. Er schreibt Essays und Kommentare für Zeitungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz und ist ein gefragter Interviewpartner im Radio und im Fern-sehen. Im Jahre 2008 wurde Bernhard Pörksen mit dem „Professor des Jahres“ für seine Lehrtätigkeit ausgezeichnet.

2018 veröffentlichte er das breit diskutierte Buch „Die große Gereiztheit. Wege aus der kollektiven Erregung“. Bernhard Pörksen analysiert hier die gesellschaftlichen Folgen der Vernetzung und der Digitalisierung und leitet aus der „Überhitzung und Polarisierung“ von Kommunikation die Forderung nach einer Erziehung zur Medienmündigkeit ab.

Bernhard Pörksen als Redner anfragen
  • Biografie
  • Themen
  • Publikationen

Internet und Gesellschaft

  • Die digitale Revolution: Was die neue Medienwelt für die Gesellschaft und für jeden von uns bedeutet.
  • Die Zukunft der Reputation: Der gute Ruf im digitalen Zeitalter – was Unternehmen wissen müssen, wenn Kunden und Konsumenten mächtig werden.
  • Vorsicht Shitstorm! Wie die Meinungsbildung im digitalen Zeitalter funktioniert – und warum heute jeder eine Medienstrategie braucht.

Medien und Moral

  • Fakt und Fake: Die neue Macht der Desinformation – warum Gerüchte und Lügen blitzschnell um die Welt gehen – und was sich dagegen tun ließe.
  • Biografie
  • Themen
  • Publikationen
  • Die große Gereiztheit. Wege aus der kollektiven Erregung, 2018
  • Kommunikation als Lebenskunst. Philosophie und Praxis des Miteinander-Redens, (mit Friedemann Schulz von Thun), 2014
  • Der entfesselte Skandal (mit Hanne Detel), 2012
  • Die Casting-Gesellschaft. Die Sucht nach Aufmerksamkeit und das Tribunal der Medien (als Herausgeber mit Wolfgang Krischke), 2010
  • Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners. Gespräche für Skeptiker (mit Heinz von Foerster), 1998
Bernhard Pörksen als Redner anfragen