0
Profilbild: Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen

Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen

Finanzwissenschaftler

Themen: Wirtschaft

Tags: Altersvorsorge, Demographie, Finanzkrise, Soziales

Redner Video

Bernd Raffelhüschen ist ein gefragter Politikberater und Redner in Sachen Rentenreform, soziale Sicherung und demographische Entwicklung. Insbesondere im Streit um die Zukunft der deutschen Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung beweist er immer wieder Mut zu kontroversen Thesen.

Gerade unter dem Gesichtspunkt der viel zitierten „Generationengerechtigkeit“ fordert Bernd Raffelhüschen weitere Reformen wie beispielsweise die Einführung der so genannten Generationenbilanz („generational accounting“). Dabei handelt es sich um eine etablierte Form der volkswirtschaftlichen Rechnungslegung, die Mehrbelastungen für künftige Generationen in ihre Berechnungen miteinbezieht.

Als Mitglied der Rürup – Kommission war er einer der Wegbereiter der rot-grünen Rentenreform. Seit 2002 gehört Bernd Raffelhüschen dem Wissenschaftsrat der CDU an. Darüber hinaus ist er Mitglied im Ausschuss für Finanzwissenschaft des Vereins für Socialpolitik sowie im Wissenschaftlichen Beirat der Walter-Raymond-Stiftung der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände.

2005 wurde Bernd Raffelhüschen zweiter Vorstand der Stiftung Marktwirtschaft in Berlin. Er ist für den Themenbereich „Soziale Sicherung“ verantwortlich und befasst sich mit der demographischen Entwicklung und ihren Konsequenzen für Altersvorsorge, Gesundheit und Pflege.

Bernd Raffelhüschen studierte Volkswirtschaftslehre in Kiel, Berlin und Aarhus (Dänemark). Nach seiner Promotion forschte er als Visiting Research Associate an der Boston University, USA, und an der Universität Bergen, Norwegen. Während einer Tätigkeit als Privatdozent an der Universität Kiel schloss er 1994 seine Habilitation ab. Unmittelbar danach erhielt er einen Ruf als Professor für Finanzwissenschaft an die Universität Bergen, an der er nach wie vor tätig ist. Im Jahr darauf wurde er an die Albert-Ludwig-Universität Freiburg auf den Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft berufen.

Im April 2004 erhielt Raffelhüschen den „Schader-Preis“, die höchstdotierte Auszeichnung für Gesellschaftswissenschaftler in Deutschland. Sie wird für besondere Verdienste um die Praxisorientierung der Gesellschaftswissenschaften verliehen. Für seine Forschungen zum Gesundheits- und Rentensystem wurde er im selben Jahr auch mit dem renommierten Philip-Morris-Forschungspreis ausgezeichnet.

Bernd Raffelhüschen wird von Unternehmen häufig als Redner eingeladen. In einem Porträt bezeichnete ihn die Stuttgarter Zeitung als „geradeheraus, unverblümt, ein bisschen frech und salopp“. Dieser Charakterisierung macht er bei seinen Vorträgen alle Ehre: Mit trockenem Humor und feiner Ironie referiert er frei und sehr unterhaltsam über Fragen der Sozial- und Steuerpolitik, ohne es dabei an inhaltlichem Anspruch und wissenschaftlicher Tiefe fehlen zu lassen. Auf unserem Blog können Sie einen Live-Bericht über einen Vortrag unseres Redners Bernd Raffelhüschen lesen.

Bernd Raffelhüschen als Redner anfragen

Weitere Infos zu Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen

2012 März 23

Schulden über Schulden! Vortrag von Bernd Raffelhüschen

Bittere Wahrheiten über das Ausmaß unserer Staatsverschuldung trägt unser Redner Bernd Raffelhüschen mit trockenem Humor in vergnügtem Plauderton vor. Bei der Erläuterung seiner Statistiken wendet er sich oft direkt an seine Zuhörer, stellt immer wieder rhetorische Fragen. Er ist... Weiterlesen

  • Zur Nachhaltigkeit der Alterssicherung: Was war, was ist, was kommt?
  • Demographie und Wohlstand im Alter: „Eine was-wäre-wenn Analyse“
  • Wohlstand im Alter – das Spar- und Anlageverhalten entscheidet!
  • Zur Nachhaltigkeit der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung
  • Altersvorsorge und Pflege im Spannungsfeld von Demographie und Finanzmarkt
  • Von Schulden, die man sieht und solchen, die man nicht sieht: Eine Generationenbilanz
  • Nur die Spitze des Eisbergs? Deutschlands unsichtbare Schuldenlast
  • Staatsverschuldung – Wohin geht die Reise?
  • Demographie, Wirtschaft und Soziales: Quo vadis?
  • Demographie und Immobilien: Eine Tour d`Horizon
  • Glücksatlas Deutschland: Von halb vollen und halb leeren Gläsern
  • Geld macht nicht (immer) glücklich - aber Schulden immer unglücklich!
  • Reform der Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung (jeweils auch einzeln)
  • Reform der Einkommens- und Körperschaftsbesteuerung
  • Weitere Themen nach Vereinbarung
  • Deutsche Post Glücksatlas, 2014 (Ko-Autor)
  • Bernd Raffelhüschen ist darüber hinaus Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen in internationalen Fachzeitschriften. Außerdem schreibt er regelmäßig für die führenden deutschen Tageszeitungen und ist häufig im Fernsehen zu sehen.
Zum Seitenanfang