Gerne beraten wir Sie persönlich: +49.89.547 26 19-0 info@econ-referenten.de

Profilbild: Anne-Catherine Beck

Anne-Catherine Beck

Wirtschaftsjournalistin und ARD-Börsenkorrespondentin

anfragen empfehlen merken
  • Biografie
  • Themen

Anne-Catherine Beck ist Fernseh-Moderatorin und Börsenreporterin bei der ARD-Finanzredaktion. Mit 27 Jahren avancierte sie zur jüngsten Moderatorin jemals im Wirtschaft-vor-Acht-Moderatoren-Team. Dabei übernimmt sie nicht nur die Moderation der erfolgreichen Sendung “Wirtschaft vor Acht" im Ersten, sondern berichtet auch für die Tagesschau und das Morgenmagazin regelmäßig von der Frankfurter Börse.

Darüber hinaus präsentiert sie häufig die halbstündige Live-Fernsehsendung “Update Wirtschaft” auf tagesschau24 mit renommierten Interview-Gästen aus der Finanz- und Wirtschaftswelt. Besonders wichtig sind IHr dabei die zuschauernahe Präsentation von Wirtschaftsthemen sowie eine prägnante und lebendige Interview- und Gesprächsführung.

Als Moderatorin und Vortragsrednerin ist es ihr Ziel, die durchaus komplexen Zusammenhänge aus Wirtschaft, Finanzen und Politik für ein breites Publikum zugänglich zu machen. Eine Herzensangelegenheit ist es außerdem, junge Menschen dafür zu begeistern, sich mit den eigenen Finanzen und der Altersvorsorge zu befassen.

Anne Catherine-Beck ist Komitee-Mitglied der Schwedischen Handelskammer, begeistert sich für die skandinavischen Kultur und Gesellschaft und fördert den interkulturellen Austausch.

Anne-Catherine Beck als Rednerin anfragen
  • Biografie
  • Themen
  • Ende der Wohlstandsjahre
    In der jungen Generation wächst zunehmend die Befürchtung, dass sich in Deutschland das Ende der Wohlstandsjahre abzeichnet. Die wirtschaftliche Lage, der gesellschaftliche Zusammenhalt und die politischen Verhältnisse werden immer negativer wahrgenommen und beurteilt. Doch Herausforderungen haben immer auch das Potential für neue Chancen. In welchen Bereichen ist mehr Optimismus geboten?
  • Resistent durch Krisen
    Ob Kriege, Klimawandel, Inflation, Wohnungsnot, eine unsichere Altersversorgung in Zukunft – es sind Themen, die  künftig womöglich mehr denn je aktuell sein werden. Vor allem die heranwachsende Generation steht vor großen Aufgaben. Doch wie zuversichtlich starten diese jungen Menschen in gesellschaftliche Verantwortung? Wo besteht Hoffnung, was macht ihnen Angst? Und wie kommen wir aus dem dauerhaften Krisenmodus wieder heraus?
  • Arbeitnehmermarkt, Arbeitswelt von morgen, Künstliche Intelligenz
    Klimatransformation, KI – es sind große Aufgaben, aber auch neue Geschäftsmodelle, für die es vor allem eines braucht: Personal. Doch schon jetzt herrscht in vielen Branchen Fachkräftemangel. Während Betriebe und Firmen händeringend nach Arbeitskräften suchen – profitieren vor allem junge Arbeitnehmer.
  • Frauen in der Wirtschaft
    Frauen sind nicht nur an den Börsenplätzen dieser Welt unterrepräsentiert. Sie sind es auch in vielen Unternehmen und erst recht auf Führungsebene. 2021 haben in den Führungsetagen deutscher Unternehmen lediglich knapp 30 Prozent Frauen gearbeitet. Im EU-Vergleich – war das bei 27 Mitgliedstaaten – Platz 20. Denn noch immer stehen Frauen häufig vor der Frage: Kind oder Karriere? Es gibt aber auch zahlreiche Beispiele, die zeigen, dass das eine das andere nicht ausschließt.
  • Rente und Generationenkapital - sind Reformen nötig?
    Bis 2036 werden rund ein Drittel aller Beschäftigten in Deutschland in Rente gehen. Da allerdings deutlich weniger Menschen in den Arbeitsmarkt kommen, müssen immer weniger Erwerbstätige eine immer größere Zahl von Rentnern finanzieren. Unser bisheriges Rentensystem ist dafür jedoch nicht ausgelegt. Eine grundlegende Rentenreform oder gar ein neues Renten-Modell scheint unausweichlich. Und dazu gibt es auch schon Ideen – nur scheitert es an der Umsetzung. Ein Beispiel: welche Rolle die aktienbasierte Rente dabei einnehmen kann, machen die Schweden mit ihrem Aktienfonds „AP7“ schon lange vor.
  • Moderation von Diskussionsrunden, Unternehmensveranstaltungen und Kongressen.
Anne-Catherine Beck als Rednerin anfragen

Kurz die Cookies, dann geht's weiter

Auf unseren Seiten werden sog. Cookies eingesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die für die Dauer Ihrer Browser – Sitzung im Zwischenspeicher Ihres Internetbrowsers (sog. Session-Cookies) oder für eine gewisse Dauer (sog. permanent – Cookies) auf Ihrer Festplatte gespeichert werden.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.