0
Profilbild: Prof. Dr. Peter Sloterdijk

Prof. Dr. Peter Sloterdijk

Philosoph und Autor

Themen: Kultur

Tags: Gesellschaft, Werte, Globalisierung

Peter Sloterdijk zählt zu den wichtigsten und produktivsten zeitgenössischen Philosophen. Als streitbarer Kommentator der Zeitläufte erreicht er sein Publikum auch außerhalb der akademischen Welt. So moderierte er von 2002-2012 im ZDF zusammen mit dem Schriftsteller Rüdiger Safranski sechsmal jährlich die Gesprächsrunde „Im Glashaus: Das Philosophische Quartett“. Außerdem ist er ein gefragter Keynote Speaker auf Unternehmensveranstaltungen, Kongressen und Tagungen.

1947 in Karlsruhe als Sohn einer Deutschen und eines Holländers geboren, studierte Peter Sloterdijk Philosophie, Germanistik und Geschichte in München und Hamburg, wo er 1976 bei Professor Klaus Brietgleb am Fachbereich Sprachwissenschaften promovierte. 1988 wurde er Gastdozent am Lehrstuhl für Poetik der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt/Main.

Anfang der 90er Jahre lehrte Peter Sloterdijk als Professor an der staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe, zu deren Rektor er 2001 gewählt wurde. Von 2001-2008 war er zudem Vertragsprofessor am Ordinariat für Kulturphilosophie und Medientheorie in Wien. Gastprofessuren führten ihn nach Paris, Zürich, Wien, New York und Straßburg.

Als Autor erregte Peter Sloterdijk erstmals Aufsehen mit seiner 1983 erschienenen zweibändigen „Kritik der zynischen Vernunft“, die zu den meistverkauften philosophischen Büchern des 20. Jahrhunderts zählt.

Mit seinem scharfsinnigen Geist und seiner geschliffenen und zugleich originellen Rhetorik ist Peter Sloterdijk ein gern gesehener Gast und Redner auf Unternehmensveranstaltungen. Seine Vorträge sind inspirierend anders – intellektueller Anspruch und Entertainerqualitäten schließen sich bei ihm nicht gegenseitig aus. Im Juli 2008 erhielt Peter Sloterdijk den Cicero-Rednerpreis, weil er in den Augen der Jury „die klassische antike Allianz von Rhetorik und Philosophie in Person, Werk und Wirken auf seltene Weise wieder verkörpert“.

Peter Sloterdijk als Redner anfragen
  • Der Geist der Krise – Philosophische Stichworte zu den europäischen und globalen Turbulenzen
  • Was kommt nach der Globalisierung?
  • Bringt die Globalisierung mehr oder weniger Freiheit?
  • Wie werden wir in Zukunft leben?
  • Ethik
  • Innovation
  • Kapitalismus
  • Gentechnik
  • Weitere Themen nach Vereinbarungen
  • Nach Gott: Glaubens- und Unglaubensversuche, 2017
  • Das Schelling-Projekt: Bericht, 2016
  • Was geschah im 20. Jahrhundert? Unterwegs zu einer Kritik der extremistischen Vernunft, 2016
  • Die schrecklichen Kinder der Neuzeit, 2014
  • Mein Frankreich, 2013
  • Zeilen und Tage. Notizen 2008-2011, 2012
  • Streß und Freiheit, 2011
  • Philosophische Temperamente: Von Platon bis Foucault, 2009
  • Du musst dein Leben ändern, 2009
  • Theorie der Nachkriegszeiten: Bemerkungen zu den deutsch-französischen Beziehungen seit 1945, 2008
  • Gottes Eifer. Vom Kampf der drei Monotheismen, 2007
  • Zorn und Zeit. Politisch-psychologischer Versuch, 2006
  • Im Weltinnenraum des Kapitals. Für eine philosophische Theorie der Globalisierung, 2005 Sphären III. Schäume, 2004
  • Luftbeben. An den Quellen des Terrors, 2002
  • Die letzte Kugel. Zu einer philosophischen Geschichte der terrestrischen Globalisierung, 2001
  • Über die Verbesserung der guten Nachricht. Nietzsches fünftes Evangelium, 2000
  • Sphären II. Globen, 1999
  • Sphären I. Blasen, 1998
  • Der starke Grund zusammen zu sein – Erinnerungen an die Erfindung eines Volkes, 1998
  • Falls Europa erwacht – Gedanken zum Programm einer Weltmacht am Ende des Zeitalters ihrer politischen Absenke, 1994
  • Weltfremdheit, 1993
  • Versprechen auf Deutsch – Rede über das eigene Land, 1990
  • Kopernikanische Mobilmachung und ptolemäische Abrüstung, 1987
  • Der Denker auf der Bühne – Nietzsches Materialismus, 1986
  • Der Zauberbaum – Die Entstehung der Psychoanalyse im Jahr 1785, 1985
  • Kritik der zynischen Vernunft, 1983
Zum Seitenanfang