0
Profilbild: Dr. Rupert Graf Strachwitz

Dr. Rupert Graf Strachwitz

Experte für Zivilgesellschaft und Philanthropie

Themen: Kultur, Politik

Tags: Gesellschaft, Werte, Europa, Soziales

Rupert Graf Strachwitz gehört zu den profilierten Experten für Zivilgesellschaft, Bürgerengagement und Philanthropie in Deutschland. Er war einer der Pioniere, die das Stiftungswesen nach langem Dornröschenschlaf wieder ins öffentliche Bewusstsein gerückt haben. Seit über 30 Jahren setzt sich der Politikwissenschaftler und Historiker mit Leidenschaft ehrenamtlich und beruflich in Praxis und Theorie für diesen Bereich unserer Gesellschaft ein. Rupert Graf Strachwitz ist Direktor des Maecenata-Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft und war von 1989-2011 Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft Maecenata Management GmbH.

Geboren 1947 in Luzern, wuchs Rupert Graf Strachwitz in Argentinien, Italien und Deutschland auf. Er studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Kunstgeschichte in München und in den USA und war zunächst für den Malteser-Orden in Rom und den Malteser-Hilfsdienst in München tätig. Von 1980 bis 1987 war Rupert Graf Strachwitz Präsident der Verwaltung des Herzogs von Bayern und bereits ehrenamtlich im Deutschen Caritasverband aktiv - zuletzt als Vizepräsident. Ab 1987 beriet er Mäzene und Stifter und gründete zwei Jahre später die Maecenata Management GmbH in München, die er bis 2011 leitete. 1997 entstand schließlich das Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft, eine außeruniversitäre Forschungs- und Politikberatungseinrichtung.

Von 1999 bis 2002 war Rupert Graf Strachwitz Mitglied der Enquete-Kommission „Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements“ des Deutschen Bundestags. Seit 2010 gehört er dem Vorstand der Maecenata Stiftung an, außerdem wirkt er in mehreren Vorständen und anderen Gremien von zivilgesellschaftlichen Organisationen im In- und Ausland mit. Von 2014 bis 2016 war er stellvertretender Vorsitzender des Reformbeirats beim ADAC.

Rupert Graf Strachwitz wird von Ministerien, Länderparlamenten und der Bundesregierung als Sachverständiger geladen und ist Vorsitzender des Bundesfachausschusses Kultur der FDP. Rupert Graf Strachwitz lehrt regelmäßig an Hochschulen in Berlin, Jena und Frankfurt/Oder sowie an der Universität Münster, an der er selbst promovierte.

Vortragsverpflichtungen führten ihn bisher in zahlreiche europäische Länder, in die USA, nach China, Japan und in die Türkei. In seinen über 500 Publikationen schreibt er über Zivilgesellschaft, Bürgerliches Engagement, Religion und Zivilgesellschaft, Philanthropie, Stiftungswesen und Europa. In jüngster Zeit widmet sich Rupert Graf Strachwitz verstärkt den großen gesellschaftlichen Herausforderungen, vor denen wir stehen. Für sein vielfältiges Engagement erhielt er das Verdienstkreuz der Republik Italien und das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Bei Veranstaltungen von Banken, Unternehmen und Verbänden tritt Rupert Graf Strachwitz immer wieder als Redner oder auch als Moderator und Leiter von Workshops auf. Vorträge hält er in seinen Muttersprachen Deutsch und Englisch; Italienisch und Französisch sind nach Absprache ebenfalls möglich.

Rupert Graf Strachwitz als Redner anfragen

1. Stiftungswesen

  • Sind Stiftungen legitim?
  • Stiftungen in Geschichte und Gegenwart
  • Stiften macht Spaß!
  • Stiften – das investive Geschenk
  • Aktuelle Themen des Stiftungswesens

2. Spenden – Philanthropie

  • Der Wert der Spende
  • Wie spendet man richtig?
  • Für ein neues Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht
  • Spenden zwischen Eigennutz und Gemeinnutz

3. Bürgerengagement – Ehrenamt

  • Bürgerengagement – der soziale Kitt unserer Gesellschaft
  • Bürgerengagement als politisches Mandat
  • Der engagierte Bürger will auch mitreden
  • Das Schenken von Zeit, Empathie, Kreativität, Reputation und Geld
  • Subsidiarität und Partizipation: wichtige Werte in unserer Zeit

4. Zivilgesellschaft – NPO/NGO

  • Der zivilgesellschaftliche Mehrwert
  • Die drei Arenen unserer Gesellschaft: Markt, Staat und Zivilgesellschaft
  • Zivilgesellschaft ist mehr als ‚Koproduzent sozialer Dienstleistungen‘
  • Die 6 Funktionen der Zivilgesellschaft
  • Ohne Zivilgesellschaft keine Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit

5. Corporate Social Responsibility (CSR)

  • Unternehmen als Corporate Citizens
  • Spenden und Sponsoring: Zwei Seiten einer Medaille
  • CSR – eine Aufgabe nach außen und nach innen
  • Die Beteiligung der Mitarbeiter an der CSR

6. Kulturpolitik

  • Private und öffentliche Kulturpolitik – Gegner, Verbündete, Wettbewerber
  • Wer finanziert in Deutschland Kultur?
  • Kulturerbe als Identifikation der Gesellschaft
  • Die Kultur unserer Gesellschaft

7. Zukunft der Gesellschaft

  • Die Macht der deliberativen Demokratie
  • Die Figuren auf dem Rand der Schüssel
  • Keine Zukunft ohne Empathie
  • Die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts
  • Freiheit und Respekt: Schlüsselbegriffe der Zukunft
  • Wir sind alle verantwortlich!
  • Lebenssinn und Erbe (Hrsg. mit Kai Jonas), 2015
  • Transparente Zivilgesellschaft? Accountability und Compliance in Non-Profit-Organisationen, 2015
  • Achtung vor dem Bürger. Ein Plädoyer für die Stärkung der Zivilgesellschaft, 2014
  • Die Stiftung – ein Paradox? Zur Legitimität von Stiftungen in einer politischen Ordnung, 2010
  • Stiftungen nutzen – Stiftungen gründen, 2008 (zus. mit Peter Lindlacher und Christoph Mecking)
  • Bürgerstiftungen in Deutschland: Bilanz und Perspektiven, 2005 (zus. mit Eva Maria Hinterhuber und Karin Müller)
  • Kultureinrichtungen in Stiftungsform, 2004 (zus. mit Volker Then)
  • Stiftungen: nutzen, führen und errichten. Ein Handbuch, 1993
Zum Seitenanfang