0
Profilbild: Prof. Dr. Beatrice Weder di Mauro

Prof. Dr. Beatrice Weder di Mauro

Wirtschaftsweise (2004−2012)

Themen: Wirtschaft

Tags: Deutschland, Euro, Finanzkrise, Finanzmärkte, Globalisierung, Konjunktur, Brexit

Beatrice Weder di Mauro wurde 2004 als erste Frau und erste Ausländerin zum Mitglied des deutschen Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (sog. „Wirtschaftsweise“) ernannt. 2012 schied sie aus dem Sachverständigenrat aus, nachdem die UBS sie für die Wahl in ihren Verwaltungsrat nominiert hatte.

Die Schweizerin wuchs in Guatemala auf. Nach dem Abitur in der Schweiz studierte sie Volkswirtschaft an der Universität Basel. Schon während ihrer Promotion, die sie 1993 abschloss, arbeitete sie als Dozentin am Medienausbildungszentrum MAZ in Luzern sowie als Assistentin an der Universität Basel.

In den 90er Jahren war Beatrice Weder di Mauro für den Internationalen Währungsfonds und die Weltbank tätig. Außerdem lehrte sie an der Universität Basel und forschte u.a. an der United Nations University in Tokio sowie am Center for Financial Studies in Frankfurt.

Nach ihrer Habilitation ging Beatrice Weder di Mauro für einen Forschungsaufenthalt nach Harvard, bevor sie 2001 eine Professur für Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Internationale Makroökonomie an der Universität Mainz übernahm. Zu ihren Forschungsgebieten zählen unter anderem die Themen Internationale Finanzmärkte und Bankensysteme sowie die Geld- und Währungspolitik. Seit 2016 hat sie eine Gastprofessur am INSEAD in Singapur inne.

Beatrice Weder di Mauros Expertise ist in Politik und Wirtschaft gleichermaßen fragt. So war sie von 2002-2004 Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Konjunkturfragen, beriet von 2009-2011 den österreichischen Vizekanzler und gehört mehreren Aufsichtsräten an. 2013 berief EU-Kommissionspräsident Manuel Barroso Beatrice Weder di Mauro in eine Arbeitsgruppe, die sich mit den Schuldentilgungsfonds und den Vor- und Nachteilen der umstrittenen Eurobonds befasst.

Beatrice Weder di Mauro spricht neben Deutsch fließend Englisch und Italienisch sowie Spanisch und Französisch. Aufgrund ihrer Lehrtätigkeit in Singapur steht sie vorerst als Referentin für Veranstaltungen in Europa nicht zur Verfügung.

Beatrice Weder di Mauro als Rednerin anfragen
  • Die deutsche Wirtschaft: Lage – Probleme – Aussichten
  • Schuldenkrise – Hintergründe und Reformen
  • Konjunktur- und Wachstumsprognosen für Deutschland
  • Standort Deutschland – Wo steht Deutschland in Europa?
  • Herausforderungen an den Standort Deutschland
  • Quo vadis Deutschland?
  • Weltwirtschaftliche Perspektiven
  • Weitere Wirtschaftsthemen nach Vereinbarung
  • Chancen des Wachstums, 2008 (Hrsg.)
  • Model, Myth or Miracle? Reassessing Government’s Role in the East Asian Experience, 1999
  • Political Credibility and Economic Development, 1995 (with Silvio Borner and Aymo Brunetti)
  • Wirtschaft zwischen Anarchie and Rechtsstaat, 1993
Zum Seitenanfang