0
Profilbild: Prof. Dr. Gesine Schwan

Prof. Dr. Gesine Schwan

Politikwissenschaftlerin

Themen: Nachhaltigkeit, Politik

Tags: Energie, Europa, Globalisierung, Werte, Umweltschutz

Gesine Schwan ist profilierte Wissenschaftlerin und streitbare Politikerin. Engagement und Mut, gepaart mit sanfter, aber nachhaltiger Überzeugungskraft bestimmen ihre politische und wissenschaftliche Karriere. Der Gedanke der europäischen Einheit und insbesondere die Aussöhnung und Freundschaft zwischen Deutschland und Polen sind ihr Lebensthema. Zweimal, in den Jahre 2004 und 2008/2009, kandidierte sie für das Amt des Bundespräsidenten.

Stark geprägt wurde Gesine Schwan durch ihr Elternhaus, das im Dritten Reich zum protestantischen und sozialistischen Widerstand gehörte. Nach dem Besuch des Französischen Gymnasiums in West-Berlin studierte sie Romanistik, Geschichte, Philosophie und Politologie. Studienaufenthalte führten sie nach Warschau und Krakau.

Gesine Schwan schlug eine wissenschaftliche Karriere ein und lehrte an der Freien Universität Berlin, ab 1977 als Professorin für Politikwissenschaft. Von Oktober 1999 bis September 2008 war Gesine Schwan Präsidentin der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder. Anfang 2009 gehörte sie zu den Gründern der HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance, der sie bis Juni 2014 als Präsidentin vorstand.

Schon seit Beginn ihrer Arbeit als Wissenschaftlerin ist Gesine Schwan auch politisch aktiv. Sie trat 1972 in die SPD ein, vor allem unter dem Eindruck der Ostpolitik von Willy Brandt. Sie ist Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission, der sie seit 1996 und zuvor von 1977 bis 1984 angehört. Daneben arbeitet sie in zahlreichen politischen Gremien, Stiftungen und Kuratorien mit, wie etwa der Theodor-Heuss-Stiftung, dem Senat der Max-Planck-Gesellschaft oder dem Kuratorium des Wissenschaftszentrums Berlin (WZB). Im November 2015 wurde Gesine Schwan zur Ko-Vorsitzenden des Nachhaltigkeitsnetzwerks SDSN Germany gewählt. Von 2005 bis 2009 war sie Koordinatorin der Bundesregierung für die Zusammenarbeit mit Polen.

Gesine Schwan erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 2004 den Marion-Dönhoff-Preis für internationale Verständigung und Versöhnung und 2006 die Ehrendoktorwürde des Europäischen Hochschulinstituts Florenz. Sie ist Trägerin des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, des Ordens „Bene merito“ der Republik Polen und Großoffizier der Ehrenlegion der Republik Frankreich.

Als Rednerin spricht Gesine Schwan über Fragen der europäischen Einigung, ethisches und nachhaltiges Wirtschaften ebenso wie über gesellschaftspolitische Themen.

Gesine Schwan als Referentin für Ihre Veranstaltung anfragen >>

  • Politik
  • Good Governance
  • Europa
  • Demokratie
  • Globalisierung
  • Bildung / Ausbildung / Jugend
  • Wissenschaftliche Bildung
  • Energiewende
  • Unternehmensverantwortung / CSR
  • Weil Europa sich ändern muss: Im Gespräch mit Gesine Schwan, Robert Menasse, Hauke Brunkhorst, 2014
  • Woraus wir leben. Das Persönliche und das Politische, 2009 (zus. mit Christian Geyer)
  • Allein ist nicht genug. Für eine neue Kultur der Gemeinsamkeit, 2007 (zus. mit Susanne Gaschke)
  • Demokratische Politische Identität. Deutschland, Polen und Frankreich im Vergleich, 2006 (Hrsg.)
  • Antikommunismus und Antiamerikanismus in Deutschland. Kontinuität und Wandel nach 1945, 1999
  • Politik und Schuld. Die zerstörerische Macht des Schweigens, 1997
Zum Seitenanfang