0
Profilbild: Ulrich Kienzle

Ulrich Kienzle

Journalist und TV-Moderator

Themen: Medien, Moderation

Ulrich Kienzle, Jahrgang 1936, wurde schon während seines Studiums der Politischen Wissenschaften in München und Tübingen als freier Reporter beim SDR tätig und avancierte dort später zum Redakteur der „Abendschau“.

Von 1967 bis 1968 war er Mitarbeiter des Magazins „Zum Tage“ beim WDR. 1968 kehrte er als Chef der „Abendschau Baden-Württemberg“ zum SDR zurück. Von 1972 bis 1974 teilte er sich die Redaktionsleitung und Moderation des Auslandsmagazins „Kompass“ mit Dagobert Lindlau, danach war er ab 1974 ARD-Korrespondent für Arabien und ab 1977 für das Südliche Afrika.

1980 bis 1990 hatte er die Chefredaktion Fernsehen bei Radio Bremen inne, ehe er 1990 zum ZDF wechselte und bis 1993 Leiter der Hauptredaktion Außenpolitik im ZDF und Moderator des „auslandsjournal“ war.

1993 übernahm er zusammen mit seinem „rechten Gegenpart“ Bodo Hauser Leitung und Moderation des ZDF Magazins „Frontal“, das alsbald zu einem der beliebtesten Politmagazine wurde und von 1997 bis 2000 in „Hauser und Kienzle und die Meinungsmacher“ einen Ableger fand. Im Juni 2002 feierte das streitbare Moderatorenduo Hauser und Kienzle ein Comeback und präsentierte die Polit-Talkrunde „Nachtduell“ im ZDF. Seit Ende 2005 moderiert Kienzle bei n-tv das Wein-Magazin „Vinum TV“.

Ulrich Kienzle wird häufig von Unternehmen als Moderator oder Vortragsredner eingeladen. Ob es sich um ernste Themen wie Wertewandel oder Terrorismusgefahr handelt, oder um eher launige Ausführungen über Wein oder die Schwaben – Ulrich Kienzle gelingt es immer, sein Publikum in Bann zu ziehen.

Ulrich Kienzle als Redner oder Moderator anfragen
  • Abschied von 1001 Nacht – Mein Versuch, die Araber zu verstehen
  • Deutschland in der Bewährungsprobe
  • Geht der Welt das Öl aus? Krisenregion Golf
  • Medienwelt im Umbruch. Anspruch und Wirklichkeit
  • Weitere Themen nach Vereinbarung
  • Ulrich Kienzle und die Siebzehn Schwaben. Eine Reise zu eigenwilligen Deutschen, 2012
  • Abschied von 1001 Nacht – Ein Versuch, die Araber zu verstehen, 2011
  • Wo kommsch denn Du alds Arschloch her?: Die Erfindung des Schwaben. Wie er wurde, was er ist, 2008
  • Küchenkabinett – Essen und Trinken bei Rechten und Linken, 1999 (mit Bodo Hauser)
  • SchwarzRotGeld. Der offizielle deutsche Marktführer, 1996
  • Noch Fragen, Kienzle? Ja, Hauser! Der offizielle deutsche Meinungsführer, 1995
  • Weiße in der Wagenburg. Südafrika in der Krise, 1993
Zum Seitenanfang