0
Profilbild: Dr. Holger Schmidt

Dr. Holger Schmidt

Netzökonom, Journalist

Themen: Wirtschaft

Tags: Digitalisierung, Arbeit, Deutschland

Rednervideos

Dr. Holger Schmidt

Redner Video

Holger Schmidt beschäftigt sich seit Mitte der neunziger Jahre mit der Digitalisierung. Als FAZ-Wirtschaftsredakteur schrieb er 15 Jahre über die digitale Wirtschaft und verantwortete die wöchentliche Sonderseite „Netzwirtschaft“. Anschließend war er fünf Jahre Chefkorrespondent für Digitales beim Focus-Magazin.

Heute ist Holger Schmidt Kolumnist beim Handelsblatt, Dozent an der TU Darmstadt, wo er Masterstudenten im Fach „Digitale Transformation“ unterrichtet, Buchautor und gefragter Redner. Als Associate Partner einer Unternehmensberatung entwickelt er für seine Kunden Plattform-Geschäftsmodelle. Sein Blog „Netzökonom“, 2007 gestartet, gehört inzwischen zu den meistgelesenen Publikationen der digitalen Wirtschaft.

Holger Schmidts Vorträge richten sich an alle, die ihr Verständnis von digitaler Wirtschaft vertiefen und sich und ihre Mitarbeiter auf die digitalen Disruptionen vorbereiten möchten. Er erklärt die Techniken und Methoden der digitalen Angreifer genauso wie die neuen Formen der Kommunikation in den sozialen Medien. Dabei bleibt Holger Schmidt nie in der Theorie stecken, sondern gibt den Zuhörern konkrete Handlungsempfehlungen.

Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen auf den Themen Digitale Transformation, Plattform-Ökonomie, Künstliche Intelligenz und Arbeit 4.0. Holger Schmidt hält seine Vorträge auch auf Englisch.

Holger Schmidt als Redner anfragen
  • Digitale Transformation: Industrie 4.0 war erst der Anfang
  • Plattform-Ökonomie: Das Geschäftsgeheimnis der digitalen Supermächte und wie alle Unternehmen davon profitieren können - auch in der B2B-Welt.
  • Digitale Geschäftsmodelle: Plattformen, Datenmodelle, das Internet der Dinge - neue Technologien ermöglichen neue Geschäftsmodelle, deren disruptive Kraft meist unterschätzt wird.
  • Arbeit 4.0: Digitale Arbeitswelt: Roboter, selbstlernende Maschinen, künstliche Intelligenz: In der Arbeitswelt von morgen spielt Technik eine weit größere Rolle als heute. Welche Fähigkeiten bleiben gefragt, welche Jobs fallen weg und wie müssen wir uns jetzt vorbereiten?
  • Digital Leadership: Wie schaffen es Google oder Amazon, auch als große Konzerne innovativ und agil zu bleiben? EIn Blick hinter die Managementphilosophie der Tech-Giganten und was Führungskräfte und Aufsichtsräte in einer digitalen Ökonomie davon lernen können.
  • Die digitale Volkswirtschaft: Digitalisierung verändert Handelsströme und sogar die globale Arbeitsteilung. Löhne verlieren als Wettbewerbsfaktor ebenso an Bedeutung wie der Besitz von Maschinen. Die Volkswirtschaftslehre muss neu geschrieben werden.
  • Künstliche Intelligenz: Sie gilt als die wichtigste Basistechnologie unserer Zeit und steht auf einer Stufe mit der Erfindung der Dampfmaschine oder der Elektrizität. Künftig wird es keine Industrie geben, die von künstlicher Intelligenz nicht maßgeblich verändert wird. Anfangen bei selbstlernenden Robotern über Computer, die Krankheiten schneller erkennen als ein Arzt, bis hin zu autonomen Autos.
  • Journalismus im digitalen Zeitalter und Fake News.
  • Weitere, auch branchenspezifische Themen nach Vereinbarung
  • Deutschland 4.0: Wie die Digitale Transformation gelingt, 2016 (zusammen mit Tobias Kollmann)
Holger Schmidt als Redner anfragen

Zum Seitenanfang