0
Profilbild: Hans-Ulrich Jörges

Hans-Ulrich Jörges

Mitglied der Chefredaktion des stern

Themen: Politik

Tags: Werte

Hans-Ulrich Jörges ist ein Mann der klaren Worte. Seit vielen Jahren äußert er sich als politischer Kommentator zu den Entwicklungen in der Bundesrepublik. Wöchentlich erscheint im stern seine Kolumne „Zwischenruf aus Berlin“. Die Financial Times zählte ihn zu den einflussreichsten Kommentatoren der Welt.

Jörges absolvierte eine Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten bei der Nachrichtenagentur VWD in Frankfurt am Main. Von 1972-1977 studierte er Gesellschaftswissenschaften und war parallel dazu Chef vom Dienst bei VWD. 1979 wurde er stellvertretender Inlandschef in der Deutschland-Zentrale der Nachrichtenagentur Reuters in Bonn, 1981 Reuters-Büroleiter in Berlin, 1985 Reuters-Korrespondent in München.

1986 wechselte Hans-Ulrich-Jörges als Redakteur ins Bonner Büro des stern, übernahm 1990 die Leitung des Politikressorts beim stern und wurde 1992 dessen stellvertretender Chefredakteur. Nach einem Zwischenspiel bei der neugegründeten Zeitung „Die Woche“ kehrte er 2002 als Leiter des Hauptstadtbüros zum stern zurück. Seit 2007 ist er dort Mitglied der Chefredaktion.

Durch seine häufige Präsenz in Talkshows ist Hans-Ulrich Jörges einem breiten Publikum als meinungsstarker Journalist bekannt. Auch als Redner weiß er seine Zuhörer mit kontroversen Thesen abzuholen.

Hans-Ulrich Jörges als Redner anfragen
  • Wie zuverlässig ist die Politik?
  • Die große Krise des Vertrauens – Vom Verlust unserer Leitbilder
  • Humane Marktwirtschaft oder Kasino-Kapitalismus – Mehr als eine Wahlkampfparole?
  • Weitere Themen nach Vereinbarung
  • Regierung verzweifelt gesucht, 2009
  • Der Kampf um den Euro, 2001, (Hrsg.)
  • Der unbequeme Präsident: Roman Herzog im Gespräch mit Manfred Bissinger und Hans-Ulrich Jörges, 1995
  • SPD, Anpassung oder Alternative?, 1989 (zus. mit Manfred Bissinger)
Zum Seitenanfang