0
Profilbild: Dr. Gabriele Krone-Schmalz

Dr. Gabriele Krone-Schmalz

Fernsehjournalistin

Themen: Medien, Politik

Tags: Deutschland, Russland

Gabriele Krone-Schmalz ist die bekannteste Russland-Korrespondentin im deutschen Fernsehen. In der Zeit der russischen Perestroijka und der Auflösung der UdSSR berichtete sie als ARD-Korrespondentin aus Moskau.

Gabriele Krone-Schmalz wurde 1949 im Bayerischen Wald geboren. Nach dem Studium der Osteuropäischen Geschichte, Politischen Wissenschaften und Slawistik promovierte sie 1977 in Geschichte und Politischen Wissenschaften.

Ihre Fernsehkarriere begann 1976 mit einem Volontariat beim WDR. Anschließend war Gabriele Krone-Schmalz als Redakteurin und Reporterin bei der Kölner Tagesschau- und Tagesthemenredaktion tätig. Nebenbei moderierte sie Hörfunk- und Fernsehsendungen wie „Zwischen Rhein und Weser“ und „Hier und Heute“.

1980 wechselte sie über den großen Teich ins ARD Fernseh-Studio New York. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland war sie von 1982 bis 1987 Redakteurin bei „Monitor“; ab 1984 moderierte sie parallel dazu die Talkshow „Drei vor Mitternacht“ im WDR III.

1987 führte ihr beruflicher Weg sie erneut ins Ausland, diesmal nach Moskau, wo Gabriele Krone-Schmalz bis 1991 als Korrespondentin im ARD-Studio arbeitete. Den Fernsehzuschauern blieb sie als überaus kompetente Kommentatorin der gigantischen Umwälzungen in der zerfallenden Sowjetunion in Erinnerung.

Wieder zurück in Deutschland moderierte sie von 1992 bis 1997 den ARD „Kulturweltspiegel“. Seit 1992 ist sie als freie Journalistin tätig. Im Studienjahr 2003/2004 hatte sie eine Gastprofessur an der Universität zu Lübeck inne. Seit Oktober 2011 ist sie Professorin für TV und Journalistik an der Business and Information Technology School (BiTS).

Gabriele Krone-Schmalz ist Mitglied im Lenkungsausschuss des Petersberger Dialogs, der 2001 als offenes Diskussionsforum ins Leben gerufen wurde und die Verständigung zwischen Deutschland und Russland fördern will.

Für ihre Leistungen wurde Gabriele Krone-Schmalz vielfach ausgezeichnet. Sie erhielt u.a. das Bundesverdienstkreuz, den Kritikerpreis, den Goldenen Gong und zweimal den Grimme-Preis.

Gabriele Krone-Schmalz als Rednerin anfragen
  • Russland

Nach wie vor beschäftigt sich Gabriele Krone-Schmalz intensiv mit den Entwicklungen in Russland, u.a. als Mitglied im Lenkungsausschuss des Petersburger Dialog. In diesem Vortrag geht sie Fragen nach wie: Gibt es einen speziellen russischen Weg zu einer modernen Bürgergesellschaft? Wie geht Russland mit den Widersprüchen und Zerreißproben in diesen Umbruchszeiten um? Welche Rolle spielen das erweiterte Europa und die Machtverhältnisse in den USA bei den deutsch-russischen Beziehungen? Und nicht zuletzt: Wie real ist das in Deutschland existierende Bild Russlands?

  • Pressefreiheit in Deutschland

Pressefreiheit als Recht und Verpflichtung – Gabriele Krone-Schmalz versucht, dieses Thema von beiden Seiten anzugehen. In diesem Vortrag widmet sie sich Fragen wie: Was hat Pressefreiheit mit Demokratie zu tun? Was ist der Unterschied zwischen wahr und richtig? Welche Rolle spielt „politische Korrektheit“ in der Berichterstattung eines demokratischen Landes? Gibt es verbindliche Regeln für verantwortungsvolles Handeln von Journalisten? Wenn ja, wie sehen die aus?

  • Privatsache (Lesung)

Gabriele Krone-Schmalz liest aus ihrem 2009 erschienenen gleichnamigen Buch, in dem sie persönlich und politisch Bilanz zieht. Die Zuhörer erfahren, was ihr im Leben wichtig ist und ob sich im Laufe der Zeit viel geändert hat oder fundamentale Dinge schon früh genauso angelegt waren, wie sie jetzt sind.

  • Russland verstehen: Der Kampf um die Ukraine und die Arroganz des Westens, 2015
  • Privatsache, 2009
  • Was passiert in Russland, 2007
  • Straße der Wölfe, 1999
  • Wir können es schaffen, 1997
  • Jetzt mal ehrlich, 1996
  • Von der russischen Seele, 1994
  • Russland wird nicht untergehen, 1993
  • … an Russland muss man einfach glauben, 1991
  • In Wahrheit sind wir stärker, 1990
Zum Seitenanfang