0
Profilbild: Cornelia Froboess

Cornelia Froboess

Schauspielerin

Themen: Kultur

Tags: Kunst

Cornelia Froboess begann ihre Karriere 1951 als Kindergesangsstar. Ende der 50er Jahre wurde sie durch zahlreiche Schlagererfolge („Pack die Badehose ein“) und Spielfilmrollen zum Idol einer ganzen Teenager-Generation.

Von 1959 bis 1963 absolvierte sie ein Schauspielstudium bei Marlise Ludwig in Berlin und erhielt 1963 ihr erstes Theaterengagement am Landestheater in Salzburg. Dort lernte sie ihren Ehemann Hellmuth Matiasek kennen, der ab 1964 Generalintendant des Staatstheaters in Braunschweig war. Er verpflichtete die junge Schauspielerin nach Braunschweig, wo sie mit wachsendem Erfolg in klassischen Rollen zu sehen war. Zahlreiche Gastspiele an den bedeutendsten deutschsprachigen Bühnen folgten, u.a. Berliner Schillertheater, Hamburger Schauspielhaus und Wiener Burgtheater.

Von 1972 bis 1994 war Cornelia Froboess Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele und hat die großen Frauenrollen des klassischen und modernen Theaters gespielt. Unter der Regie von Thomas Langhoff gelang ihr an den Kammerspielen eine ihrer überzeugendsten Rollen, die Ellida in Ibsens „Die Frau vom Meer“. Für diese schauspielerische Leistung wurde sie 1990 mit dem Gertrud-Eysoldt-Ring ausgezeichnet. Auch in zahlreichen Fernsehrollen ist ihre Vielseitigkeit und Wandlungsfähigkeit zu bewundern.

Immer wieder begeistert Cornelia Froboess als Erzählerin in Weihnachtskonzerten, z.B. mit dem Windsbacher Knabenchor im Münchner Prinzregententheater und in der Kölner Philharmonie. „Ob sie nun Wolfdietrich Schnurres Kindheitserinnerungen oder eine bekannte Geschichte wie Andersens ‘Mädchen mit den Zündhölzern’ so lebendig vorträgt, als hörte man sie zum ersten mal – aus Cornelia Froboess spricht die weise Mimin, eine Schauspielerin, die die Ehrentitel Komödiantin und Tragödin aufs beste in sich vereint.“ (Nordbayerischer Kurier Bayreuth).

Banken und Unternehmen engagieren Cornelia Froboess gerne für Weihnachtslesungen.

  • Lesungen
Zum Seitenanfang