2015 November 30

Live dabei

Kommentar verfassen

Ernst Ulrich von Weizsäcker erhält bedeutendsten bayerischen Naturschutz-Preis

von Isabel Funke

ECON Redner Ernst Ulrich von Weizsäcker erhält Bayerischen UmweltpreisEr ist bereits der Zweite in seiner Familie, der mit dem Bayerischen Naturschutzpreis ausgezeichnet wird: Sechs  Jahre nach seiner Frau Christine von Weizsäcker zählt nun auch unser Redner Ernst Ulrich von Weizsäcker zu den Trägern der bedeutendsten Naturschutz-Auszeichnung Bayerns. Damit würdigt der Bund Naturschutz in Bayern e.V. Ernst Ulrich von Weizsäckers politische und wissenschaftliche Verdienste für ein nachhaltiges und ressourcenschonendes Wirtschaften sowie seine langjährige Arbeit für eine gerechtere Welt.

Bei der Preisverleihung am vergangenen Donnerstag bedauert Ernst Ulrich von Weizsäcker, dass das Thema Ressourcenproduktivität nicht auf der Tagesordnung der UN-Klimakonferenz in Paris steht. Für den Umweltwissenschaftler ist ein fünffach effizienterer Einsatz von Ressourcen der Schlüsselfaktor, damit in Zukunft auch 10 Milliarden Menschen auf unserer Erde satt werden und in Wohlstand leben können.

 „Entgierung“ statt Geo-Engineering

In seiner schwungvollen Festansprache betont Ernst Ulrich von Weizsäcker die Notwendigkeit, die Parallelität der Kurven von BIP-Wachstum und Ressourcenverbrauch zu durchbrechen. Da Ressourceneinsparungen meist aber einen Reboundeffekt haben und geringere Kosten wiederum einen erhöhten Verbrauch nach sich ziehen, bedürfe es größerer Bescheidenheit in den Industrieländern, also einer „Entgierung“, wie es seine Frau genannt hat – in 20 Jahren vielleicht ein ebenso gebräuchliches Wort wie heute „Entschleunigung“?

Jedenfalls hält Ernst Ulrich von Weizsäcker nichts davon, die Umweltprobleme durch Geo-Engineering zu lösen. Vielmehr müsse man den Kapitalismus kritisch hinterfragen und eine neue Aufklärung einläuten, denn „die alte Aufklärung ist zur Verherrlichung des Egoismus verkommen“. Es müssten die Balance zwischen Staat und Wirtschaft wieder hergestellt und Freiheit und Demokratie auch gegen den Markt geschützt und durchgesetzt werden. Eine starke Botschaft, die er den vielen engagierten BN-Mitgliedern im Publikum mit auf den Weg gab!

Auf dieses Thema gibt es noch keine Reaktionen

Es sind keine Kommentare erlaubt.