2015 März 16

Live dabei

Kommentar verfassen

Florian Schroeder mit seiner Show „Entscheidet Euch!“

von Sibylle Nottebohm

Econ Redner Schröder Florian

Florian Schroeders Auftritt im ausverkauften Schlachthof in München ist ein Feuerwerk an Witz, Schauspielkunst und Parodie. Gekonnt ahmt er zunächst bekannte Politiker in Gestik, Mimik und Dialekt nach – auch Angela Merkels typische Fingerspitzengeste und Günther Jauchs ständiges Schielen auf seine Moderationskärtchen bleiben nicht verschont. Umwerfend, wie er sich als Edmund Stoiber in seinem Sessel windet und stotternd (und natürlich vergeblich) versucht, auch nur einen einzigen Satz zu vollenden.

Florian Schroeder verwebt gesellschaftliche Themen wie den Wunsch nach ständiger Optimierung mit aktuellen politischen Geschehnissen. Passend zu seinen Themen wählt er geschickt Zitate bekannter Philosophen und Poeten aus und integriert sie als „Beweise“ in seine Gags.

Auch das unerschöpfliche Thema der Beziehungen zwischen Mann und Frau greift er auf. Florian Schroeder fällt dabei aber nicht in die üblichen Stereotypen, sondern präsentiert das Thema wohltuend verschmitzt und mit klugen soziologischen und psychologischen Beobachtungen.

Unglaublich, wie Florian Schröder in rasender Geschwindigkeit – aber immer verständlich – sein Programm durchspielt. Mehrere Minuten widmet er der Aufzählung verschiedenster Haarpflegeprodukte, um die unzähligen und ständigen Entscheidungsmöglichkeiten unserer Zeit und die damit einhergehende Überforderung zu veranschaulichen.

Florian Schroeder wirkt auf der Bühne sehr sympathisch und ungekünstelt und lacht selbst entspannt über seine Späße mit. Angenehm auch, dass seine Witze nicht (oder kaum) auf Kosten eines Zuschauers gehen, wie sonst so oft im Kabarett.

Das Publikum ist begeistert und belohnt die scharfzüngigen, aber nie derben Beobachtungen von Florian Schroeder mit lang anhaltendem Applaus.

Auf dieses Thema gibt es noch keine Reaktionen

Es sind keine Kommentare erlaubt.