2012 September 27

Live dabei

Kommentar verfassen

Harter Kern in weicher Schale – Joey Kelly kennt „NO LIMITS“

von Isabel Funke

Wie er da – ganz in Schwarz, den Pferdeschwanz halb im Jackett versteckt – mit sanfter Stimme aus seinem Leben erzählt, will man kaum glauben, dass dieser Joey Kelly nicht nur Musiker und Manager der berühmten Kelly-Family ist, sondern auch ein sehr extremer Extremsportler. Acht Ironman in 12 Monaten – das hat niemand vor ihm geschafft. Und unmittelbar nach einem Ironman ein Konzert im Münchner Olympiastadion zu geben, wohl auch nicht…

Beim Wissensforum 2012 der Süddeutschen Zeitung unterhielt unser Redner Joey Kelly das Publikum aufs Beste. In seinem Vortrag „NO LIMITS – Wie schaffe ich mein Ziel“ erzählte er zunächst aus dem Leben der Kelly-Family, die als Straßenmusikanten anfingen und eine der erfolgreichsten Bands der Welt wurden.  Das Geheimnis des Erfolgs? „Ausdauer“, so Kelly, „und die Devise ‚Wir arbeiten und leben frei und ohne Angst'“.

Joey Kelly erzählt vom 400-km-Rennen zum Südpol.

Schon bald merkte Joey, der Rebell der Familie, dass Musik für ihn nicht alles war. Dem Extremsport gilt seine zweite Leidenschaft. Ob der Ultraman auf Hawaii, der Sahara-Wüstenlauf „Marathon des Sables“, der Badwater-Run im Death Valley, das Alaska-100-Meilen-Race, das weltweit härteste Fahrradrennen “Race across America“ (zusammen mit Jutta Kleinschmidt) oder ein 400-km-Wettlauf zum Südpol – Joey Kelly hat sie alle erfolgreich absolviert.

Er war Seilakrobat im Zirkus, hat u.a. als Bobfahrer, Boxer, Kunstspringer, Langläufer und Motorradfahrer bei Stefan Raabs TV Total mitgemacht und an zahlreichen Spendenmarathons teilgenommen. Das alles erzählt das Multitalent völlig unaufgeregt und uneitel, locker-flockig, selbstironisch.

Am Ende des Vortrags fühle ich mich von Joey Kelly nicht nur gut unterhalten, sondern nehme auch einige Botschaften mit nach Hause: „Ich habe Ziele und Träume“, „Ich nutze meine Chancen“, und vor allem „Ich gebe mehr, als ich nehme“.

Auf dieses Thema gibt es noch keine Reaktionen

Es sind keine Kommentare erlaubt.