2011 Juni 30

Verschiedenes

Kommentar verfassen

Vortrag statt Rabattkarte

von Barbara Boesmiller

Egal ob im Handel, in der Industrie oder der Dienstleistungsbranche – Kunden wechseln immer häufiger und schneller den Anbieter. Das Internet trägt seinen Teil dazu bei, genauso wie die globale Konkurrenz und natürlich das Preis- und Servicebewusstsein der Kunden. Das Zauberwort heißt also: Kundenbindung. Und die erreicht man beileibe nicht nur durch Bonusprogramme und Rabattkarten, sondern auch mit Hilfe von Vortragsveranstaltungen.

Irgendeine Rabattkarte hat jeder im Geldbeutel, wetten? Und jeder freut sich über „Schnäppchen“, die er damit gemacht hat. Meist aber nur kurz, denn oft war es gar kein Schnäppchen, und vor allem sind wir viel zu sehr gewöhnt an Bonuspunkte und Rabatte… Ein interessantes Event mit einem spannenden Vortrag, dazu vielleicht noch ein persönliches Gespräch mit dem prominenten Gast ist dagegen ein deutlich nachhaltigeres Erlebnis.

Kostenlose PR für den Veranstalter

Es bleibt den Teilnehmern im Gedächtnis, sie erzählen im Kollegen- oder Freundeskreis davon, machen quasi kostenlos PR für den Veranstalter – voilà, da ist sie, die Kundenbindung. Aber Vorsicht: Der Werbecharakter der Veranstaltung sollte sich immer nach dem Rahmen des Events richten: bei einem exclusiven Dinner mit Tischrede also möglichst dezent sein, beim Infoabend einer Bank zu bestimmten Anlageformen ruhig deutlicher.

Wie man den prominenten Redner nach seinem Vortrag in „Werbemaßnahmen“ einbinden kann, ist dabei ganz unterschiedlich: Ein Sportler oder Schiedsrichter schreibt Autogramme oder signiert Fußbälle, ein bekannter Autor überreicht vielleicht Bücher mit persönlicher Widmung und ein Politiker oder Wissenschaftler steht für Gespräche mit ausgewählten Gästen bereit.

Der Bindungseffekt solcher Events gilt nicht nur für Kunden, sondern auch für Mitarbeiter. Denn zufriedene Mitarbeiter wirken genau wie treue Kunden als Multiplikatoren, die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens weiterempfehlen. Am wirkungsvollsten ist hier ein Event, aus dem die Mitarbeiter nicht nur Nutzen für die tägliche Arbeit ziehen, sondern auch für den privaten Alltag. Das kann beispielsweise ein Vortrag über Selbstmotivation oder ein Workshop zum Thema Work-Life-Balance sein.

Auf dieses Thema gibt es noch keine Reaktionen

Hinterlassen Sie eine Antwort