0
Profilbild: Prof. Peter Wippermann

Prof. Peter Wippermann

Trendforscher und Mitgründer des Hamburger Trendbüros

Themen: Medien, Zukunft & Trends

Tags: Gesellschaft, Gesundheit, Internet – Industrie 4.0, Werte, Mobilität

Redner Video

Peter Wippermann, der in Deutschland den Begriff der ‘Ich-AG’ einführte, ist auf Kommunikationsstrategien für trendgestützte Markenführung spezialisiert. Er zeigt Marktchancen auf, die aus den Sehnsüchten einer Gesellschaft resultieren. Das Emotional Design von Produkten und Services steht dabei im Vordergrund.

Nach einer Schriftsetzer-Lehre im väterlichen Grafik-Design Studio wurde Wippermann, geboren 1949, Art Director beim Rowohlt-Verlag sowie beim ZEITmagazin. 1988 gründete er gemeinsam mit Jürgen Kaffer und Peter Kabel das Büro Hamburg, eine Gesellschaft für Kommunikationsdesign.

1990 wurde er verantwortlicher Herausgeber des Zukunftsmagazins „Übermorgen“ und konzipierte die Zukunftsevents „Talk with Tomorrow“ für Philip Morris. 1992 gründete Peter Wippermann gemeinsam mit Matthias Horx in Hamburg das Trendbüro – Beratungsunternehmen für gesellschaftlichen Wandel. 1993 erfolgte die Berufung an die Universität Essen (heute: Folkwang Universität der Künste) als Professor für Kommunikationsdesign.

Als gefragter Redner hilft Peter Wippermann Unternehmen, sich dank der Einblicke in die neuesten Trends auf die Zukunft vorzubereiten. Auf unserem Youtube-Redner-Kanal finden Sie den Mitschnitt von Peter Wippermanns Vortrag “Shareconomy”.

Peter Wippermann als Referent für Ihre Veranstaltung anfragen >>

  • Gesellschafts- und Konsumtrends
  • Wertewandel in der Gesellschaft
  • Altersbeben
  • Health Style
  • Zukunft der Medien
  • Netzwerkökonomie
  • Emotional Design
  • Schwarm-Intelligenz
  • Simplexity
  • Digital Natives vs. Digital Immigrants
  • Weitere Themen nach Vereinbarung
  • Werte-Index 2012 (zus. mit Jens Krüger)
  • Leben im Schwarm, 2012 (zus. mit Markus Lause)
  • Die besten Einfamilienhäuser des 21. Jahrhunderts, 2010 (zus. mit Bettina Hintze)
  • Werte-Index 2009
  • Länger leben, länger lieben, 2007
  • Trend 2004. Arbeit – Freizeit – Eigenzeit. Denkanstöße für Wirtschaft, Medien und Gesellschaft, 2003 (zus. mit Andreas Steinle)
  • Die Neue Moral der Netzwerkkinder, 2003 (zus. mit A. Steinle)
  • DUDEN Wörterbuch der New Economy, 2001
  • DUDEN Wörterbuch der Szenensprache, 2000
  • DER SPIEGEL Anzeigentrends, 1997
  • Was ist Trendforschung?, 1996
  • Markenkult – Kultmarken, 1995
Zum Seitenanfang