0
Profilbild: Oswald Metzger

Oswald Metzger

Geschäftsführender Sekretär des Konvents für Deutschland

Themen: Nachhaltigkeit, Wirtschaft

Tags: Deutschland, Energie, Finanzmärkte, Mittelstand, Werte

Redner Video

Oswald Metzger gilt als politischer Querdenker. Klar, kritisch und konsequent nennt er die Dinge beim Namen. Er fordert eine Politik, die den Willen der Menschen, mehr Eigenverantwortung für die persönlichen Risiken des Lebens zu übernehmen, nicht durch Bürokratie und das Durchsetzen alter Dogmen und Besitzstände im Keim erstickt.

In Tübingen studierte Oswald Metzger Rechtswissenschaften. Als Zwanzigjähriger wurde er Mitglied der SPD, trat aber 1979 wieder aus der Partei aus. Erste kommunalpolitische Erfahrungen sammelte er ab 1980 im Gemeinderat Bad Schussenried und ab 1984 im Kreistag Biberach. Ab 1987 brachte er diese Erfahrung als Parteimitglied der Grünen ein, denen er bis Ende 2007 angehörte.

1994 und 1995 fungierte er als Landesgeschäftsführer der kommunalpolitischen Vereinigung „Grüne/Alternative in den Räten von Baden-Württemberg“. Zwischen 1994 und 2002 war Oswald Metzger Mitglied des Deutschen Bundestages und haushaltspolitischer Sprecher der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen; ab 2000 war er Obmann im Finanzausschuss.

Den Bundestag verließ er Ende 2002, um sich als Politikberater und Autor für seine politischen Ziele einzusetzen. Sein im Mai 2003 erschienenes Buch „EINSPRUCH! Wider den organisierten Staatsbankrott“ wurde von der FAZ in die Liste der zehn besten Wirtschaftsbücher aufgenommen.

Im gleichen Jahr wurde Oswald Metzger Mitglied des von Alt-Bundespräsident Roman Herzog initiierten „Konvent für Deutschland“, der sich u.a. mit der Finanzverfassung und dem Föderalismus in Deutschland befasst. Seit Februar 2014 ist er dessen Geschäftsführender Sekretär. Zwischen 2004 und 2005 war Oswald Metzger Distinguished Fellow am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin. Seit 2005 ist er Mitglied im Aufsichtsrat der Conergy AG.

2006 wurde Oswald Metzger in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt, legte sein Mandat aber im Februar 2008 nieder, wenige Monate nach seinem Austritt bei den Grünen. Im März 2008 trat er in die CDU ein.

Im Frühjahr 2009 erschien sein zweites Buch „Die verlogene Gesellschaft“. Darin analysiert und reflektiert Oswald Metzger das gesellschaftspolitische Dilemma der Ehrlichkeit in der Politik: Wollen die Wählerinnen und Wähler wirklich wahrhaftige Politik oder strafen sie Ehrlichkeit nicht gnadenlos ab? Lassen sich unpopuläre Reformen in unserer Demokratrie überhaupt noch durchsetzen?

Im November 2009 wurde Oswald Metzger in den Bundesvorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) gewählt. Seit Juni 2010 ist er stellvertretender Landesvorsitzender der MIT Baden-Württemberg.

Oswald Metzger ist ein gefragter Redner auf Unternehmensveranstaltungen, der mit gewandter Rhetorik und schwäbischem Zungenschlag auch unbequeme Wahrheiten anspricht.

Oswald Metzger als Referent für Ihre Veranstaltung anfragen >>

  • Die Energiewende und die Bedeutung für unsere Wirtschaft
  • Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor im Mittelstand
  • Standort Deutschland
  • Nach uns die Sintflut? Ein Plädoyer für das Nachhaltigkeitsprinzip in der Finanzpolitik
  • Armutsrisiko Alter? Die Zukunft der sozialen Sicherungssysteme im alternden Deutschland
  • Einspruch! Wider den organisierten Staatsbankrott – Mutige Reformen braucht das Land
  • Weitere Themen nach Vereinbarung
  • Die verlogene Gesellschaft, 2009
  • Einspruch! Wider den organisierten Staatsbankrott, 2003
Zum Seitenanfang