0
Profilbild: Prof. Dr. Klemens Skibicki

Prof. Dr. Klemens Skibicki

Experte für Online-Marketing und Social Media

Themen: Management, Medien

Tags: Internet – Industrie 4.0, Marketing

Klemens Skibicki ist seit 2004 Professor für Marketing und Marktforschung an der Cologne Business School in Köln. Nach seinen Diplomabschlüssen in BWL und VWL an der Universität zu Köln promovierte er 2001 im Fach Wirtschaftsgeschichte.

Anfang 2010 gründete er u.a. zusammen mit Ralf Höcker das Deutsche Institut für Kommunikation und Recht im Internet (DIKRI) und ist seitdem einer der beiden Direktoren. Das zur Cologne Business School gehörende DIKRI ist das erste Forschungsinstitut, das an einer deutschen Hochschule speziell zu Social Media Marketing und digtitaler Transformation eingerichtet wurde. Sein Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung und Anwendung nachhaltiger, fachübergreifender und wissenschaftlicher Social-Media-Analysen und -Strategien.

Neben der wissenschaftlichen Beschäftigung mit dem Online-Marketing baute Klemens Skibicki eigene Internetplattformen auf und engagierte sich als Business Angel und Investor bei digitalen Start-ups. 2012 war er Mitgründer der Unternehmensberatung Convidera, die innerhalb weniger Jahre auf rund 70 Mitarbeiter anwuchs und von den Standorten Köln und Düsseldorf aus Unternehmen vom DAX-Konzern bis zum Mittelständler auf dem Weg der digitalen Transformation begleitet. Im Mai 2016 verkaufte Klemens Skibicki seine Convidera-Anteile,

Klemens Skibicki hat mehrere Bücher zum Thema Social Media und digitaler Wandel verfasst. Seit Anfang 2013 ist er Kernmitglied des Beirats „Junge Digitale Wirtschaft“ beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Im Juni 2014 wurde er in den Digitalbotschafter-Kreis des Wirtschaftsministers Nordrhein-Westfalen berufen.

Als Redner gelingt es Klemens Skibicki, auf unterhaltsame Weise wissenschaftlich fundierte Entwicklungen mit hoher Praxisrelevanz zu verbinden. Er holt seine Zuhörer in ihrem beruflichen oder privaten Alltag ab. Einen Vortragsmitschnitt von Klemens Skibicki bei der Veranstaltung „Handwerk und Digitalisierung“ am 13. Juni 2016 in der Handwerkskammer des Saarlandes finden Sie hier (von Minute 15 bis 46).

Klemens Skibicki als Referent für Ihre Veranstaltung anfragen >>

Klemens Skibicki stimmt seine Vorträge jeweils auf die Branche des Veranstalters ab. In seiner Einschätzung als Marketing-Professor mit dem unorthodoxen Hintergrund eines Wirtschaftshistorikers betrachtet er das, was unsere Gesellschaft gerade massiv und nachhaltig verändert, aus einem anderen Blickwinkel.

  • Die Social Media Revolution – Facebook, Twitter & Co. verstehen oder untergehen In diesem Vortrag spricht Klemens Skibicki über die gesamtgesellschaftlichen Auswirkungen der mobilen Social Media Revolution. Unternehmensrelevante Fragen können dabei ebenso im Mittelpunkt stehen wie gesellschaftliche Aspekte – von Datenschutz über Politik bis hin zu zwischenmenschlichen Beziehungen.
  • Das Ende der Privatsphäre – über Facebook, Google Glass und die NSA Das Internet hat uns ein ungeahntes Maß an Transparenz beschert. Die einen nutzen es bereitwillig zur Selbstdarstellung, die anderen fürchten sich vor dem gläsernen Menschen und wünschen sich Schutz vor dem Zugriff durch andere. In diesem Spannungsfeld sind tragbare Konzepte für die Zukunft zu suchen, in der es kaum mehr eine Privatsphäre geben wird.
  • Digitale Transformation – so verändern Unternehmen ihre DNA auf dem Weg vom Massenkommunikationszeitalter ins digitale Zeitalter Die „DNA“ der meisten Unternehmen ist unter den Rahmenbedingungen des Massenkommunikationszeitalters entstanden. Die Umstellung der Strukturen und Unternehmenskulturen auf dialogfähige, interaktive Kommunikationskanäle statt einseitiger Massenkommunikation in TV, Radio oder Print erfordert enorme Change-Management-Prozesse. Klemens Skibicki erläutert die notwendigen Schritte, basierend auf seinen Erfahrungen aus Unternehmensberatung und Wissenschaft.
  • Ins Netz gegangen – Kommunikation, gesellschaftlicher Wandel und Zusammenhalt in der Zukunft Smartphones und Social Media wie Facebook stellen die größte Veränderung der Kommunikation seit Erfindung des Buchdrucks dar. Die „digitale Kluft“ zwischen den Digital Natives, Digital Immigrants und Nicht-Onlinern stellt dabei eine Hürde gesamtgesellschaftlicher Entwicklung im digitalen Zeitalter dar. Was wird passieren und wie sollten wir uns darauf vorbereiten?
  • Die TOP100 Strategie für Social Media Marketing. 100 Praxis-Tipps zur Positionierung Ihrer Marke und zum Verkauf Ihrer Produkte auf Facebook, YouTube. Twitter und Co., 2010 (zus. mit Frank Mühlenbeck)
  • Lexikon der Internetfallen. Was Ihnen im Netz blühen kann und was Sie dagegen tun können, 2010 (zus. mit Ralf Höcker und Frank Mühlenbeck)
  • Community Marketing Management. Wie man Online-Communities im Internet-Zeitalter des Web 2.0 zum Erfolg führt, 2008 (zus. mit Frank Mühlenbeck)
  • Wir sind das Web. Erfolgreicher flirten, professioneller bewerben, gezielter shoppen – so nutzen Sie die Chancen des neuen Internet-Zeitalters, 2008 (zus. mit Frank Mühlenbeck)
  • Verbrauchermacht im Internet. Geld sparen, Geld verdienen, Recht bekommen, 2008 (zus. mit Frank Mühlenbeck)
  • Verkaufsweg Social Commerce. Blogs, Podcasts, Communites – wie man mit Web 2.0 Marketing Geld verdient, 2007 (zus. mit Frank Mühlenbeck)
Zum Seitenanfang