0
Profilbild: Jakob von Uexküll

Jakob von Uexküll

Gründer des Alternativen Nobelpreises

Themen: Nachhaltigkeit

Tags: Globalisierung, Klimawandel, Werte

International bekannt wurde Jakob von Uexküll durch die Gründung der „Right Livelihood Award Foundation“, die den sogenannten „Alternativen Nobelpreis“ vergibt. Dieser Preis wird an Personen und Projekte verliehen, die „an beispielhaften Lösungen zu den schwierigen Problemen unserer Zeit arbeiten“.

Auf die Idee zu dieser Stiftung kam von Uexküll, nachdem die Nobelstiftung seinen Vorschlag abgelehnt hatte, einen Nobelpreis für Ökologie und Entwicklung zu vergeben, für den von Uexküll die finanziellen Mittel bereitstellen wollte. Für die finanzielle Erstausstattung seiner Stiftung verkaufte er Teile einer wertvollen Briefmarkensammlung.

Das Engagement von Jakob von Uexküll reicht weit über diese Stiftung hinaus. 2007 wurde in Hamburg auf seine Initiative zum ersten Mal der World Future Council einberufen, der für ein nachhaltiges Denken und Handeln im Interesse zukünftiger Generationen eintritt. 1984 war Jakob von Uexküll Mitgründer von The Other Economic Summit (TOES = Alternativer Weltwirtschaftsgipfel), und von 1987 bis 1989 war er Mitglied des Europäischen Parlaments. Er ist Schirmherr von Friends of the Earth International und Mitglied der Globalen Kommission zur Finanzierung der Vereinten Nationen. Von Uexküll war ferner Mitglied des Aufsichtsrats von Greenpeace Deutschland und Berater von Transparency International.

Nach seiner Schulzeit in Schweden und Deutschland schloss Jakob von Uexküll sein Studium am Christ Church College in Oxford mit einem Master of Arts in Politikwissenschaften, Philosophie und Wirtschaftswissenschaften ab. Er hat die schwedische und die deutsche Staatsbürgerschaft.

2005 wurde Jakob von Uexküll vom Time Magazine als „European Hero“ geehrt. In Liechtenstein erhielt er 2006 den Großen Binding Preis für den Schutz von Natur und Umwelt. 2008 wurde er von der Erich-Fromm-Gesellschaft für sein zukunftsorientiertes Engagement ausgezeichnet. Er ist Träger des Salzburger Landespreises für Zukunftsforschung (1999), des Mariana-Ordens der Republik Estland (2001) und des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland (2009).

Jakob von Uexküll hält weltweit Vorträge zu den Themen Umwelt, Gerechtigkeit und Frieden. Seine Vortragssprachen sind Deutsch und Englisch.

Jakob von Uexküll als Referent für Ihre Veranstaltung anfragen >>

  • Nachhaltigkeit
  • Umwelt
  • Klima + Energie
  • Weltwerte
  • Zukunftsfähige Wirtschaft
  • Nachhaltige Wirtschaft als Wettbewerbsvorteil
  • Das sind wir unseren Kindern schuldig, 2007
  • Die Zukunft gestalten – World Future Council: Aufgaben des Weltzukunftsrates, 2005
  • The Early Postal History of Saudi Arabia, 2001
Zum Seitenanfang