2016 März 23

Für Sie entdeckt

Kommentar verfassen

Babak Rafati über Leistungsdruck, Burn-out und seine Vorträge

von Marion Gissing

ECON Referent Babak Rafati

Babak Rafati, ehemaliger FIFA- und Bundesliga-Schiedsrichter, spricht ganz offen über seine inzwischen überwundene Depression und den Selbstmordversuch, der 2011 für viel Aufsehen in den Medien und der Fußballwelt sorgte. Selbstbewusst, rhetorisch überzeugend und lebendig – so erleben wir ihn bei seinem Besuch in unserer Agentur letzte Woche.

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) steigt die Zahl von psychischen Erkrankungen im Berufsalltag stark an. Mit seinen Vorträgen will Babak Rafati wachrütteln, helfen und auch präventiv einwirken. Denn, so Rafati: Gesunde Unternehmen brauchen gesunde Mitarbeiter. Neben der Schilderung seiner persönlichen Geschichte und seines Weges heraus aus dem tiefen Tal der Depression, gibt er in seinen Vorträgen auch Handlungsempfehlungen zu Stressbewältigung, Selbstbestimmung und Work-Life Balance. Besonders liegt ihm am Herzen, dass der Umgang mit psychischen Problemen offener wird und es kein Tabu ist, darüber zu reden.

Babak Rafati stimmt seine Vorträge inhaltlich exakt auf die Vorstellungen des Veranstalters und auf das Publikum ab. Und natürlich fehlt auch nicht die ein oder andere Anekdote aus der Fußballwelt.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit diesem sehr symphatischen Referenten und heißen Babak Rafati herzlich bei uns in der Agentur willkommen!

Auf dieses Thema gibt es noch keine Reaktionen

Es sind keine Kommentare erlaubt.