0

15.07.2013

Ulrich Ueckerseifers Vorträge über die Finanzmarktregulierung und die Euro-Krise

Für Ihre Herbstveranstaltungen hat unser Redner Ulrich Ueckerseifer zwei top-aktuelle Vortragsthemen entwickelt:

Am 15. September 2013 ist es genau fünf Jahre her, dass der Zusammenbruch von Lehman Brothers die Finanzkrise auslöste. Viele Politiker kündigten an, die Finanzmärkte würden nun umfassend reguliert. Fachleute rechneten damit, dass für ein solches Vorhaben fünf Jahre notwendig sind. Doch nach fünf Jahren ist die Regulierung vor allem eins: enorm unübersichtlich. Zwischen den vielen verschiedenen Ebenen (nationale Ebene, EU-Ebene, G20-Ebene) verirren sich inzwischen auch Fachleute leicht. Was ist gelungen, was ist misslungen, was fehlt noch? Antworten auf diese Fragen gibt der WDR-Wirtschaftsexperte Ulrich Ueckerseifer in seinem Vortrag „5 Jahre Lehman-Pleite – was hat die Regulierung der Finanzmärkte gebracht?“.

Und wenn eine Woche später der Ausgang der Bundestagswahl feststeht, werden – so Ulrich Ueckerseifer – viele in Europa hoffen, dass der große Scheck kommt: Deutschland gibt Geld für Konjunkturprogramme, macht den Weg für weitere Schuldenschnitte frei, bremst nicht mehr bei der Bankenunion. Viele Beobachter glauben, dass diese Hoffnungen zumindest zum Teil berechtigt sind. Nach Jahren der Sparpolitik sind viele Menschen im Süden mürbe und erschöpft. Welche neuen Gefahren drohen der Eurozone? Wo kann das Wachstum in den Krisenländern herkommen? Und welche Rolle wird Deutschland spielen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt von Ulrich Ueckerseifers Vortrag „Nach der Bundestagswahl – wie gehts weiter in der Eurokrise?“.

Zum Seitenanfang