0

07.04.2015

Markus Gürnes Vortrag zu den politischen und wirtschaftlichen Folgen des Atomabkommens mit Iran

Der Leiter des ARD-Börsenstudios Markus Gürne war viele Jahre als Korrespondent im Nahen Osten und in Südasien tätig. Diese Krisengebiete mit ihren Konfliktlinien sind ihm daher bestens vertraut, insbesondere der Iran, wo die Familie seiner Frau lebt.

Vor diesem Hintergrund analysiert Markus Gürne in seinem neuen Vortrag “Bedingt erfolgreich - Was der Atom-Deal mit dem Iran für die Welt bedeutet und warum es nun auf Deutschland ankommt” die wirtschaftlichen und politischen Folgen des Abkommens . Insbesondere für Deutschland bietet es große wirtschaftliche Chancen, denn die Beziehungen beider Länder sind traditionell gut und Iran hat immensen Nachholbedarf an Maschinen, Industrieanlagen und Infrastruktur. Im Gegenzug könnte iranisches Öl und Gas Deutschlands Abhängigkeit von Russland beenden. Aber politisch wird die Welt durch das Abkommen nicht sicherer werden - eher im Gegenteil. In Europas Nachbarregion hat die Bedrohung nicht abgenommen, sie sieht nur anders aus.

Markus Gürne verbindet in seinem Vortrag Informationen aus Wirtschaft und Finanzen mit persönlichen Erfahrungen und politischen Kenntnissen der Krisenregion und ordnet die Entwicklungen für die Zuhörer verständlich ein.

Zum Seitenanfang